VZ NRW: Erfolgreiche Abmahnung wegen Himmelslaternen – Verkauf

Die Verbrauchzentrale NRW hat bis Ende Februar sechs Online-Händler abgemahnt, weil sie beim Verkauf von Himmelslaternen nicht darauf hingewiesen haben, dass diese nicht angezündet werden dürfen.
Die Firmen Jadeo, Trendartikelmarkt Karton 24, Westworld und FixeFete.de gelobten Besserung und haben eine Unterlassungserklärung abgegeben.
Amazon hat nach Erhalt der Abmahnung mitgeteilt, sie hätten den Verkauf von Himmelslaternen komplett eingestellt.
Der Internethändler Alsino bestreitet, Himmelslaternen auch an Privatkunden in Deutschland zu verkaufen. Ein Testkauf der Verbraucherzentrale NRW mit Lieferort Düsseldorf belegt jedoch das Gegenteil. Die Verbraucherzentrale NRW wird daher Klage gegen Alsino erheben.

Ein weiterer Online-Händler, Eifel-Luftballons.de, wurde später abgemahnt und kann die geforderte Unterlassungserklärung noch bis zum 12. März bei der Verbraucherzentrale einreichen.

Basis der Abmahnungen: Händler sind verpflichtet, Verbraucher über Eigenschaften, Nutzungsbestimmungen und Risiken von Produkten zu informieren, damit Kunden entscheiden können, ob sie mit diesem Wissen ein Produkt überhaupt kaufen. Diese Informationspflichten gelten im Internet als auch für den stationären Handel.

https://www.verbraucherzentrale.nrw/pressemeldungen/presse-nrw/himmelslaternen-verkauf-erlaubt-anzuenden-verboten-45299