USA: Rachepornolieferant verurteilt

Ein Gericht in Los Angeles hat einen 26jährigen zu drei Jahren Haft verurteilt, weil er aus gehackten E-Mail-Accounts Nacktfotos gestohlen hatte. Die Zugänge hatte er erhalten, weil er die Opfer trickreich überzeugt hatte, ihm die Gmail Recovery Codes zu geben. Insgesamt soll er mehr als 300 Konten gehackt haben.

Ein zweites Verfahren zu dem Verkauf der Bilder für jeweils 900 US$ an eine inzwischen geschlossene Rachepornoseite, ist noch nicht abgeschlossen.

http://sanfrancisco.cbslocal.com/2015/06/18/revenge-porn-site-operator-email-hacking-charles-evens-isanyoneup-com/