US-Gericht: YouTube muss Recht auf Meinungsfreiheit nicht garantieren

Weil YouTube manche Inhalte des konservativen YouTube-Accounts PragerU mit Altersbeschränkungen versehen hatte und zudem keine Werbungen einblendete, hatte PragerU hat das Videoportal verklagt und sich dabei auf die amerikanische Verfassung und das Recht auf freie Meinungsäußerung berufen. YouTube zensiere seine Inhalte und verstoße daher gegen den ersten Verfassungszusatz (First Amendment).
Ein Gericht in San Francisco stellte nun fest, dass YouTube kein öffentliches Forum ist, welches seinen Nutzern das Recht auf freie Meinungsäußerung garantieren muss.

https://futurezone.at/netzpolitik/warum-auf-youtube-kein-recht-auf-meinungsfreiheit-herrscht/400767969