Schlagwort-Archive: Telegram

Italien bereitet (teilweise) Telegram-Sperre vor

Nach Angaben des italienische Verbandes der Zeitungsverleger (FIEG) haben nach einer Stichprobe von 10 Telegrammkanälen, die speziell für die illegale Verbreitung von Zeitungen genutzt werden, rund 580.000 Nutzer ohne Genehmigung urheberrechtlich geschützte Inhalte erhalten. Konservativ geschätzt liegt der jährliche Schaden bei 250 Mio. Euro.

Inzwischen hat man mit Hilfe der AGCOM einzelne Kanäle schließen können. Da dies nicht reicht, wurde nun von der Staatsanwaltschaft der Finanzpolizei das Mandat erteilt, 19 Kanäle von Telegram zu sperren, von denen behauptet wird, dass sie an einer massiven Verletzung der Urheberrechte verschiedener Publikationen beteiligt waren.
Sollte Telegram nicht kooperieren, könnte von den lokalen Internetanbietern verlangt werden, den Zugang zu den Kanälen oder, falls dies nicht möglich ist, den gesamten Telegram-Dienst in Italien zu sperren.

https://torrentfreak.com/telegram-piracy-channels-face-blocking-as-italian-prosecutor-issues-emergency-order-200427/

RIAA an US-Regierung: Piraterie bei Telegramm u.a.

Die RIAA hat der US-Regierung ihren neuesten Überblick über „notorische Märkte“ vorgelegt. Wie üblich listet die Musikindustriegruppe verschiedene Torrent-Websites, Download-Portale und Stream-Ripping-Websites als direkte Bedrohungen auf.

In diesem Jahr wird aber auch die Messaging-App Telegram als Problem hervorgehoben.
Die RIAA weist darauf hin, dass Messaging-Apps selbst keine besondere Bedeutung haben. Telegram ermöglicht es seinen Benutzern jedoch auch, Dateien mit bis zu 1,5 GB automatisiert zu teilen.
Viele dieser Dateien werden auf den Servern von Telegram gehostet. 18.000 Löschaufforderungen an Telegram blieben aber mehr oder weniger ohne Ergebnis.

https://torrentfreak.com/riaa-reports-telegram-to-us-govt-over-piracy-concerns-191002

Italien: Zeitungspiraterie über Telegram

Berichten zufolge haben die italienischen Behörden drei Personen ermittelt, die im Verdacht stehen, in WhatsApp- und Telegrammgruppen mit vielen tausend Abonnenten digitale Kopien von Tageszeitungen zur Verfügung zu stellen.
Die Täter mussten über Zahlungsdaten ermittelt werden, da Telegram jegliche Auskünfte verweigert.
Angeblich soll es noch mindestens acht weitere Gruppen mit angeblich 500.000-Piraterienutzern geben.

https://torrentfreak.com/investigation-targets-whatsapp-telegram-based-newspaper-pirates-190923/