Schlagwort-Archive: Private Layer

Internet self-administration a la RIPE NCC: An oath of disclosure!

There are many examples of successful self-regulation in business life. One of them is age ratings for films and games. The rating processes are relatively quiet and, despite there being many ratings, there are very few complaints.
The reason for this could be the regulation of the self-regulation, which assigns duties and responsibilities to all parties involved.

RIPE NCC: Epic Fail
The exact opposite of this is self-regulation on the Internet. As early as spring 2018, this blog pointed out the failure of self-regulated services provided by RIPE NCC (Réseaux IP Européens). RIPE NCC is responsible for assigning numbers and names on the Internet for Europe and parts of Asia. Other parts of the world are represented by 4 others organizations of ICANN, the worldwide Internet self-government organization.

Although the article revealed that RIPE NCC provides services to criminal customers, the bad boys are still being served. These criminals pay for membership of RIPE NCC. Internet self-administration a la RIPE NCC: An oath of disclosure! weiterlesen

Internet-Selbstverwaltung a la RIPE NCC: Ein Offenbarungseid!

Für gelungene Selbstregulierungen im Wirtschaftsleben gibt es viele funktionierende Beispiele. Eines davon ist die Altersfreigabe für Filme und Games. Die Prozesse dazu verlaufen relativ geräuscharm und es gibt trotz vieler Prüffälle sehr wenig Dissonanzen.
Der Grund, warum das so ist, könnte in der der regulierten Selbstregulierung liegen, die allen Beteiligten auch Pflichten und Verantwortung zuweist.

RIPE NCC: Epic Fail
Das genaue Gegenbeispiel ist die Selbst“regulierung“ im Internet. Bereits im Frühjahr 2018 wurde in diesem Blog auf das Versagen von Selbstverwaltungen wie RIPE NCC (Réseaux IP Européens) hingewiesen. RIPE NCC ist für die Vergabe von Nummern und Namen im Internet für Europa und Teile Asiens zuständig. Andere Teile der Welt werden durch 4 weitere Schwester-Organisationen als Arm der weltweiten Internets-Selbstverwaltung ICANN abgebildet.
Obwohl RIPE NCC durch unseren Artikel über Kriminelle in den eigenen Reihen in Kenntnis gesetzt wurde, mischen die miesen Akteure weiter munter mit. Internet-Selbstverwaltung a la RIPE NCC: Ein Offenbarungseid! weiterlesen

EU veröffentlicht “Counterfeit and Piracy Watch List”

Analog der US-amerikanischen USTR-Liste hat nun auch die EU-Kommission eine Liste über Seiten außerhalb der EU vorgelegt, die Piraterie und Markenfälschungen betreiben oder dabei eingebunden sind.
Aufgeführt werden viele bekannte Betreiber, so Cloudflare (USA) oder Private Layer (Schweiz).
Der Pirateriebereich ist untergliedert in:

  • Cyberlocker
  • Stream-ripping websites
  • Linking or referrer websites
  • Peer-to-peer and BitTorrent indexing websites
  • Unlicensed pay per download sites
  • Websites for Piracy Apps
  • Hosting providers
  • Ad-Networks

http://trade.ec.europa.eu/doclib/docs/2018/december/tradoc_157564.pdf

Studie zu illegalem Streaming während der Fußball-WM

Während der Fußball-WM hat Viaccess-Orca das illegale Streaming untersucht und detaillierte Fakten über die Anzahl der illegalen Streams, Host-Domains und Links herausgefunden. So zeigen die Ergebnisse u.a. die wichtigsten Quellen und Speicherplätze der Streams für 5 ausgewählte Spiele:

TOTAL NUMBER OF LINKS ON THE TOP 5 HOSTER DOMAINS
By hoster domains, we refer to a site that hosts illegal videos, either directly or through or behind a protector used as a proxy.
TOP 5 – LINK HOSTER DOMAINS
1. Facebook 1762 links
2. Emb.aliez.me 699 links
3. 0eb.net 401 links
4. Youtube 364 links
5. Cdn.Livetvcdn.net 168 links Studie zu illegalem Streaming während der Fußball-WM weiterlesen

Internet self-government á la RIPE: A paradise for criminals

Every year in January, the office of the United States Trade Representive (USTR) publishes a list of the worst offenders on the Internet for the past year. This concerns both haptic goods, i. e. counterfeits, replicas, etc. and infringements of intellectual property rights in the form of the non-regulated distribution of films, books, music, software, apps, etc.

The list includes names like the Chinese e-commerce giants Alibaba and Taobao, but also websites like Movie4k, Libgen, The Pirate Bay or Openload.

Contributors to the list include associations such as the Motion Picture Association of America (MPAA) on behalf of the US film industry or the Recording Industry Association of America (RIAA) on behalf of the US music industry.

The role of the RIPE NCC Internet self-administration system will be highlighted there:
https://thetrichordist.com/2018/03/05/ripe-is-the-fifa-of-the-internet-and-it-enables-europes-internet-crime/

German version:
http://webschauder.de/internetselbstverwaltung-a-la-ripe-ein-himmelreich-fuer-kriminelle/

 

Internetselbstverwaltung à la RIPE: Ein Himmelreich für Kriminelle

Jedes Jahr im Januar veröffentlicht das US Handelsministerium (USTR) eine Liste der schlimmsten Rechtsverletzer im Internet für das vergangene Jahr. Dabei geht es sowohl um haptische Ware, also Fälschungen, Replikas usw. als auch um Verletzungen von geistigen Eigentum in Form von nichtregulierter Distribution von Filmen, Büchern, Musik, Software, Apps usw.
Es finden sich auf der Liste Namen wie die chinesischen E-Commerce-Giganten Alibaba und Taobao aber auch Webseiten wie Movie4k, Libgen, The Pirate Bay oder Openload.
Die Liste wird unter anderem gespeist von Verbänden wie der Motion Picture Association of America (MPAA), der US Filmwirtschaft oder der Recording Industry Association of America (RIAA), also der US Musikwirtschaft.
Welche Rolle dabei die Internetselbstverwaltung RIPE NCC spielt, soll hier weiter beleuchtet werden. Internetselbstverwaltung à la RIPE: Ein Himmelreich für Kriminelle weiterlesen

USTR-Report 2017: Immer noch Piraterieangebote aus Europa

Der neue Report des United States Trade Representative (USTR) listet u.a. wieder Piraterieangebote aus den EU-Staaten und der Schweiz auf:

  • 1FICHIER.COM: Frankreich
  • DOPEFILE.PK: Bulgarien
  • FMOVIES.IS (auch FMOVIES.SE oder FMOVIES.TO): Schweden
  • KINOGO.CLUB (früher) KINOGO.CO: Niederlande, Großbritannien
  • MOVSHARE GROUP mit den Seiten NOWVIDEO.SX,
  • WHOLECLOUD.NET, AURORAVID.TO, BITVID.SX,
  • NOWDOWNLOAD.CH und CLOUDTIME.TO (früher MEWATCHSERIES.TO und WATCHSERIES.AC): Diverse Verbindungen zu verschiedenen Ländern, darunter Schweiz, Schweden, Frankreich und die Niederlande.
  • PRIVATE LAYER-HOSTED SITES (inkl. 1337X.TO, PRIMEWIRE.AG, TORRENTZ2.EU und mirror sites TORRENTZ2.ME, TORRENTZ2.IS): Schweiz
  • UPLOADED.NET (auch UL.TO oder UPLOADED.TO): Schweiz / Niederlande

https://ustr.gov/sites/default/files/files/Press/Reports/2017%20Notorious%20Markets%20List%201.11.18.pdf

Vgl. auch:
https://torrentfreak.com/us-govt-brands-torrent-streaming-cyberlocker-sites-as-notorious-markets-180115/

MPPA benennt Rechenzentren notorischer Piraterieseiten

Die MPAA hat der US-Regierung eine neue detaillierte Liste „notorischer Webseiten“ vorgelegt. Sie enthält eine Vielzahl von Piratenseiten die fast alle versuchen durch Cloudflare ihre wirkliche Herkunft zu verschleiern. Dennoch benennt die MPAA auch ausdrücklich die Rechenzentren auf den die Piraterieseiten liegen. Dies sind:

  • Lala-Bhoola Hosting Servers (Schweden)
  • Privacy Ukraine LLC. AGCOM (Ukraine)
  • Private Layer (Schweiz)
  • 3NT Solutions (Großbritannien)
  • Neterra (Ukraine)
  • M247 (Rumänien)
  • Eweka Internet Services B.v. (Niederlande)
  • NETSAAP Transit Services (Bosnien und Herzogowina)
  • Dreamtorrent Corp. (Russland)
  • VinaHost (Vietnam)
  • Netbrella (Panama mit Servern in Schweden und den Niederlanden)

https://www.mpaa.org/wp-content/uploads/2017/10/notorious-markets-final.pdf