Schlagwort-Archive: Großbritannien

Großbritannien: PIPCU schließt illegales Musikangebot

Polizisten der Police Intellectual Property Crime Unit (PIPCU) haben am 11.3. die illegale britische Karaokeseite (www.karaoke-world.co.uk) geschlossen.

Die BitTorrent Seite bot den Nutzern zehntausende Musiktitel inklusive der Neuheiten an. Die Nutzer waren zu uploads verpflichtet. Zusätzlich gab es einen kostenpflichtigen VIP-Bereich.

www.cityoflondon.police.uk/advice-and-support/fraud-and-economic-crime/pipcu/pipcu-news/Pages/PIPCU-shutsdown-illegal-music-site,-karaoke-world.co.uk.aspx

GB: 3 Festnahmen wegen illegalem Downloadangebot

Am gestrigen Tage wurden in Großbritannien drei junge Männer festgenommen, die im Verdacht stehen eine illegale Website für den Download von Spielfilmen und TV-Shows betrieben zu haben. Das Angebot soll über 70.000 Besucher am Tage gehabt haben und deutlich bedeutender als ein wohlbekannte legales Film-Downloadangebot gewesen sein.
Die Festnahmen erfolgten durch die London Regional Asset Recovery Team (LRART), die digitale Equipment und Finanzunterlagen sicherstellen konnte. Dazu DS Neil Reynolds, LRART: “It can be difficult for people to care about copyright laws being broken but the money made from such sites is often spent on funding other crime. We are looking at how much money was made from advertising on this website and where that money went to.”

www.fact-uk.org.uk/three-men-arrested-on-suspicion-of-conspiracy-to-defraud-for-operating-illegal-website/

GB / Schweden: Polizei schließt illegale Internetseiten

Die schwedische Polizei hat durch verschiedene Maßnahmen erreicht, dass mehrere Piraterieseiten anscheinend „freiwillig“ geschlossen wurden.

Die britische Polizeieinheit PIPCU hat seit Beginn des Jahres 2000 Webseiten, die gefälschte Markenware vertrieben, geschlossen. Dazu wurden die Registrare aufgefordert die Registrierung der URL (des Namees der Seite) aufzuheben. Seit Beginn der Maßnahmen im Oktober 2013 wurden insgesamt 5500 Seiten geschlossen, die gefälschte Artikel angeboten haben.

http://torrentfreak.com/torrent-sites-shut-down-after-swedish-police-arrest-five-150213/

www.cityoflondon.police.uk/advice-and-support/fraud-and-economic-crime/pipcu/pipcu-news/Pages/PIPCU-suspends-more-than-2,000-illegal-websites-.aspx

Internetpiraterie: Registrare stärker im Focus

In der Regel wird eine Internetseite über ihren Namen und nicht über ihre IP-Adresse besucht. Die Anmeldung der Namen der Internetseiten bzw. der Internetadresse (URL) obliegt den Registraren.

Da auch illegale Internetseiten in der Regel über ihre URL besucht werden, ist es nicht verwunderlich, dass Registrare stärker in den Kampf gegen illegale Angebote im Netz einbezogen werden. Internetpiraterie: Registrare stärker im Focus weiterlesen

GB: „Expandables 3“-Piraten verhaftet

Die britische Polizeieinheit PIPCU hat heute 2 Personen verhaftet, die den Film „Expandables 3“ aus einer Cloud gestohlen und dann im Netz veröffentlicht haben sollen. Da diese illegale Veröffentlichung fast 3 Wochen vor dem Kinostart im August 2014 erfolgte, geht man davon aus, dass Lionsgate allein in Groß-Britannien Millionen an Pfund verloren hat.

www.cityoflondon.police.uk/advice-and-support/fraud-and-economic-crime/pipcu/pipcu-news/Pages/pipcu-arrests-two-in-expendables-movie-leak.aspx

GB: Jugendschutz im Internet

Der aktuelle JMS-Report beschäftigt sich mit der Einführung der Netzanschlussfilter in Großbritannien und stellt sowohl die unterschiedlichen System dar als auch die ersten Erfolge bei der Einführung.

Jörg Weinrich, Jugendschutz in Großbritannien: Erfolgreiche Einführung von Netzanschlussfiltern, JMS-Report, 5/2014, S. 2f.

www.jms-report.nomos.de/fileadmin/jms/doc/Aufsatz_JMS-Report_14_05.pdf

GB: Terror-Propaganda wird gefiltert

Die vier großen Internet Service Provider in Großbritannien – BT, Virgin, Sky und Talk Talk – haben sich verpflichtet, terroristische und extremistische Inhalte in die von den Unternehmen bereitgestellten Jugendschutzfiltern aufzunehmen.

Zudem soll ein Button den Kunden die einfache Meldung extremistischer Inhalte ermöglichen. Dies wohl in Ergänzung der Arbeit der britischen Counter Terrorism Internet Referral Unit (CITRU), die seit Dezember 2013 in 34.000 Fällen die Entfernung von extremistischen Inhalten eingeleitet hat.

www.theguardian.com/technology/2014/nov/14/uk-isps-to-introduce-jihadi-and-terror-content-reporting-button

Sport Streaming Seite versteckt sich vor der britischen Polizei

Nachdem die britische Polizeieinheit PIPCU beim Registrar die Abschaltung der illegalen Sport-Streamingseite Frombar.com erreicht hatte, agiert diese unter anderem Namen weiter. Um aber zukünftige Maßnahmen der PIPCU zu vermeiden, werden keine britischen Besucher mehr auf die Seite gelassen.

https://torrentfreak.com/frombar-hides-uk-piracy-police-141018/

GB: Kosten der Sperrungen

In einem Verfahren des Luxuswarenherstellers Richemont gegen einzelne Provider sollen laut torrentfreak auch die Kosten für Sperrungen genannt worden sein.

Danach benötigen die Rechteinhaber jährlich für die Kontrolle von 47 Seiten, zu denen es bisher Sperrverfügungen gibt, geschätzte 169.220 Pfund.

Von den Providern gibt es folgende Angaben zur Durchführung von Sperrverfügungen: GB: Kosten der Sperrungen weiterlesen