Schlagwort-Archive: Google

Spotify geht gegen Betrugs-Tools vor

Spotify hat mehrere DMCA-Mitteilungen bei Google eingereicht, um Links zu Software zu entfernen, die angeblich ein kostenloses Spotify-Premiumangebot ermöglichen sollen. Darunter auch Dienste, die Hinweise und Tipps geben, wie man Spotify kostenlos nutzen kann.
Nach Angaben von Torrentfreak hat Google in der überwiegenden Mehrheit der Fälle die URLs schon gestrichen.

https://torrentfreak.com/spotify-launches-crackdown-on-tools-offering-premium-service-for-free-200524/

Ubisoft verklagt u.a. Google & Apple

Das französische Videospielunternehmen Ubisoft hat in den USA eine Klage wegen Urheberrechtsverletzung gegen die Hersteller von Area F2 eingereicht, da das Handyspiel ein Spiel des Unternehmens kopiert.
Da Google und Apple das Spiel trotz Beschwerde nicht aus ihren Shops entfernt haben, wurden sie direkt mit verklagt.
https://torrentfreak.com/ubisoft-sues-google-apple-for-copyright-infringement-over-rainbow-six-siege-clone-200518/

Anti-Piraterie-Kampagne gegen YouTube-Ripper mit wenig Wirkung

In den letzten Monaten hat die RIAA, wegen Verletzung der Umgehungsbestimmung des DMCA, versucht, YouTube-Ripper aus den Suchergebnissen von Google zu entfernen.
Obwohl die Suchmaschine Tausende von URLs gelöscht hat, hat dies nur sehr geringe Auswirkungen, wie Torrentfreak auf Basis von Muso-Zahlen berichtet. Die anvisierten Websites bleiben in den Top-Ergebnisse für die wichtigsten Suchbegriffe.

Dies mag auch daran liegen, dass Google die passenden Suchen vorschlägt:

Google erhält weniger Meldungen von Piraterie-Links

Laut Googles Transparenzbericht hat das Unternehmen in den vergangenen 12 Monaten etwas mehr als 500 Millionen Takedown-Anfragen in Sachen Urheberrecht erhalten. Das ist ein Rückgang um 50 Prozent im Vergleich zu der Milliarde, die es vor einigen Jahren erhielt, und um 25 Prozent im Vergleich zu vor zwei Jahren.
Torrentfreak vermutet, dass Maßnahmen von Google, wie die Herabstufungen von Piraterieseiten in den Suchergebnissen, ein Grund dafür sein könnten.

https://torrentfreak.com/copyright-holders-continue-to-report-fewer-piracy-links-to-google-search-200329/

Frankreich: CNIL-Strafe gegen Google aufgehoben

Das oberste Verwaltungsgericht in Frankreich hat entschieden, dass Google eine Strafe in Höhe von 100.000 Euro nicht zahlen muss. Die Strafe war von der Datenschutzbehörde CNIL verhängt worden, da Google nicht den gerichtlich auferlegten weltweiten Löschungen von Links nachgekommen war.
Das Gericht gab als Begründung an, dass CNIL nach französischem Recht nicht dazu befugt sei, eine weltweite Löschung von Suchergebnissen zu verlangen; zulässig wäre nur eine europaweite Löschung von Links.

https://www.golem.de/news/recht-auf-vergessenwerden-franzoesisches-gericht-kassiert-strafe-gegen-google-2003-147563.html

Australien: Rechteinhaber und Filmverbände contra Google und Facebook

Creative Content Australia drängt die australische Regierung, Online-Plattformen dazu zu zwingen, die Verlinkung zu Piraterieseiten einzustellen, da Dienste wie Google und Facebook den Zugang zu illegalen Websites, die den Rechteinhabern schaden, ermöglichen.
https://torrentfreak.com/rightsholders-want-google-and-facebook-to-scrub-links-to-pirate-sites-200224/

Ferienwohnungsvermittler contra Google

Über 30 Branchenverbände und Unternehmen aus dem Bereich der Ferienwohnungsvermittlung weisen die EU-Kommission daraufhin, dass sie gerade einen Versuch von Google beobachten, die beherrschende Stellung auf dem Markt für allgemeine Internetsuchdienste durch die Begünstigung eines eigenen Dienstes in den allgemeinen Suchergebnisseiten auf den separaten Markt für Ferienwohnungsvermittlungsdienste auszudehnen.
Die wettbewerbsrechtlichen Bedenken begründen sich darin, dass Google seinen neuen Dienst in einer optisch ansprechenden OneBox ganz oben in seinen allgemeinen Suchergebnisseiten darstellt – eine Platzierung und Gestaltung, die Google sich ausschließlich für seinen eigenen spezialisierten Suchdienst vorbehält:

http://www.wilde.de/Anlage/Reisebranche-zeigt-sich-besorgt-ueber-die-Bevorzugung-von-Google-Vacation-Rentals-Ferienhaussuche_10-02-2020.pdf