Schlagwort-Archive: Facebook

Facebook soll Minderjährige und deren Eltern abgezockt haben

Nach Angaben der US-Webseite Revealnews soll Facebook jahrelang Kinder und Jugendliche systematisch dazu gebracht haben, möglichst unbemerkt viel Geld ihrer Eltern für Social Games auszugeben.
Die Minderjährigen konnten in Social Games externer Entwickler über die zuvor hinterlegte Kreditkarte ihrer Eltern Geld ausgeben. Dabei sei das Zahlsystem auf Facebook so eingerichtet gewesen, dass die Spieler erst viel zu spät gemerkt hätten, dass sie teils sehr hohe Summen ausgegeben hatten.
Auch Facebook fiel dies Problem auf. Man hat aber darauf verzichtet, bei jedem Kauf erneut die Kreditkartendaten abzufragen, da dies den Umsatz geschmälert hätte.
Beschwerden versuchte das Unternehmen zeitweise dadurch zu beschwichtigen, indem man virtuelle Güter als Entschädigung anbot. Zudem habe Facebook auch versucht die Rückbuchungen der Kreditkartenunternehmen automatisch anzufechten.

https://www.golem.de/news/social-games-facebook-soll-systematisch-minderjaehrige-ausgenutzt-haben-1901-138979.html

Kartellamt will Datensammeln bei Facebook einschränken

Nach Angaben der Bild am Sonntag will das Kartellamt Facebook die Sammlung von Nutzerdaten in Deutschland teilweise verbieten.
Konkret geht es dabei um den Datenaustausch mit Drittanbietern. Wenn diese bei sich Schnittstellen zu Facebook einbauen („Gefällt mir“-Button, Facebook-Login), bekommt Facebook darüber Nutzerdaten, um sie dann mit dem jeweiligen Facebook-Konto zusammenzuführen.
Die Behörde kritisiert, dass der US-Konzern so seine marktbeherrschende Stellung missbrauche; was genau mit den Daten passiert, wisse der Verbraucher nicht.
Anscheinend will das Kartellamt Facebook eine Frist zur Umsetzung gewähren.

https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/aerger-wegen-datentausch-kartellamt-knoepft-sich-facebook-vor-59507824.bild.html

Facebook – Rechtsbruch als Prinzip?

Die Nachrichten der letzten Tage lassen daran zweifeln, ob Facebook jemals ein legal agierendes Geschäft betreiben wird:

Datenpanne bei Facebook legt Fotos von Millionen Nutzern frei
https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/diginomics/datenpanne-bei-facebook-legt-fotos-von-millionen-nutzern-frei-15942443.html

Facebook: Lokale Werbung trotz deaktiviertem Tracking
https://www.internetworld.de/online-marketing/facebook/facebook-lokale-werbung-trotz-deaktiviertem-tracking-1663033.html

Facebook schloss fragwürdige Daten-Deals mit Tech-Riesen (und verteidigt diese auch heute noch)
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/facebook-hatte-umfangreichere-daten-deals-als-bislang-bekannt-a-1244498.html

https://www.lead-digital.de/social-newsfeed-facebook-ticker-liveblog

App-Anbieter lassen Facebook Daten sammeln

Nach Angaben von mobilsicher.de nehmen rund 30 Prozent aller Apps im Play-Store beim Start Kontakt zu Facebook auf. So erfährt Facebook, wann ein Nutzer welche Apps verwendet. Dies liegt daran, dass App-Entwickler Facebooks Software Development Kit (SDK) nutzen.

Das gilt auch für Apps, die einen direkten Bezug zu Religion, Gesundheit, sexueller Orientierung und politischer Einstellung haben. Für Nutzer ist die Verbindung zu Facebook nicht zu erkennen. Keine der genannten Apps gibt darauf einen expliziten Hinweis per Dialogfenster. Nicht einmal die Hälfte erwähnt das Facebook-Modul in der Datenschutzerklärung.
Damit ist keine dieser Apps mit geltendem Datenschutzrecht vereinbar.
https://mobilsicher.de/hintergrund/facebooks-unsichtbare-datensammlung

Italien erfolgreich gegen Steuerhinterziehung (bei Tech Giants)

Die italienischen Steuerbehörden schaffen es mit Untersuchungen wegen Steuerhinterziehung die Tech-Giganten zu ordentlichen Zahlungen zu verpflichten. Nach Amazon, Google und Apple hat nun auch Facebook akzeptiert, an den italienischen Staat Steuern nachzuzahlen; insgesamt mehr als 100 Millionen Euro für die Jahre 2010 bis 2016.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/facebook-firma-akzeptiert-nachzahlung-von-100-millionen-euro-an-italien-a-1239958.html

VGH Bayer bestätigt Urteil zu Facebook Custom Audience

Der VGH Bayern hat entschieden, dass Facebook Custom Audience ohne Einwilligung des Nutzers gegen das Datenschutzrecht verstößt. Das Urteil des VG Bayreuth wird somit bestätigt.

Leitsätze von bayern.recht:

  1. Die Übermittlung gehashter E-Mail-Adressen an ein soziales Netzwerk zur Ausspielung zielgerichteter Werbung erfolgt nicht im Rahmen einer Auftragsdatenverarbeitung, wenn der Datenempfänger einen eigenen Entscheidungs- und Ermessensspielraum bei der Ermittlung des zu bewerbenden Kundenkreises hat. (Rn. 11 ff.)
  2. Sofern keine ausdrückliche Einwilligung des Betroffenen vorliegt, ist über die Rechtmäßigkeit der Weitergabe von E-Mail-Adressen zu Werbezwecken nach § 28 Abs. 1 Nr. 2 BDGS a.F. in unionsrechtskonformer Auslegung durch Interessenabwägung zu entscheiden. (Rn. 26 ff.)
    [VGH München, 26.09.2018, 5 CS 18.1157]

    http://gesetze-bayern.de/Content/Document/Y-300-Z-BECKRS-B-2018-N-25018?AspxAutoDetectCookieSupport=1

    https://www.internetworld.de/online-marketing/facebook/entscheidung-einsatz-facebook-custom-audience-1626056.html

USA: Russen klagen auf Wiederherstellung des Facebook Accounts

Die russische Federal Agency of News (FAN) hat Facebook bei einem kalifornischen Gericht auf Wiederherstellung ihres Facebook-Auftritts verklagt. Die Seite war von Facebook gelöscht worden, weil sie mit Fake-News und der Einflussnahme auf US-Wahlen in Verbindung gebracht wurde.

https://futurezone.at/digital-life/russische-nachrichten-seite-klagt-facebook-wegen-zensur/400330584

Zwangsgeld für Facebook

Das Landgericht Hannover hat bereits im Dezember 2016 entschieden, dass Facebook die Persönlichkeitsrechte eines Friseurs verletzt, wenn sein Geschäft bei Facebook mit einer Seite vertreten ist, die der Friseur nie eingerichtet hat.
Solche nicht verwalteten Seiten werden von Facebook u.a. für Geschäfte automatisch anlegt. In diesem Fall sogar mit Fotos und Kontaktdaten.
Da Facebook sich nicht an das Urteil hielt, erfolgte Ende 2017 eine Zwangsvollstreckung, bei der Facebook dazu verurteilt wurde, ein Ordnungsgeld in Höhe von 50.000 Euro an die Landeskasse zu überweisen.
Inzwischen ist Facebooks Berufung auch am OLG Celle gescheitert und das Urteil rechtskräftig.

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/hannover_weser-leinegebiet/Friseur-gewinnt-Rechtsstreit-gegen-Facebook,friseur278.html

Beitragslöschung und Zugangssperre bei Facebook

Das OLG Stuttgart hat sich mit einer Zugangssperre bei Facebook beschäftigt und entschieden:
„Die Löschung eines Beitrags des Nutzers eines marktbeherrschenden sozialen Netzwerkes und die Verhängung einer Zugangssperre von 30 Tagen sind nach den Nutzungsbedingungen vertragsgerecht und stellen jedenfalls dann keinen Verstoß gegen Art. 5 Abs. 1 S. 1 GG dar, wenn für den Betreiber die berechtigte Gefahr einer Inanspruchnahme als mittelbarer Störer oder nach dem NetzDG besteht (Facebook).“
[OLG Stuttgart, 06.09.2018, 4 W 63/18]

http://lrbw.juris.de/cgi-bin/laender_rechtsprechung/document.py?Gericht=bw&GerichtAuswahl=OLG+Stuttgart&Art=en&Datum=2018&nr=25504&pos=0&anz=21