Schlagwort-Archive: Dänemark

Dänemark: Viele Sperren, viele VPN-Nutzer

Die dänische Anti-Piraterie-Gruppe Rights Alliance hat mitgeteilt, dass sie im Jahr 2019 insgesamt 141 Piraterieseiten von lokalen ISPs blockieren ließ.
Die Besuche auf diesen Seiten sind im Jahr 2019 um 40% zurückgegangen. Allerdings liegt der Anteil der dänischen 15- bis 74-Jährigen, die Filme und Fernsehserien herunterladen oder streamen, seit 2016 stabil bei 10 Prozent.
Eine Erklärung dafür die verbreitetet VPN-Nutzung: 17% der dänischen Internetnutzer verwenden ein VPN; bei denjenigen, die selber zugeben Piraterie zu betreiben, sind es 44%.

https://torrentfreak.com/denmark-blocked-141-pirate-sites-in-2019-but-pirates-are-bypassing-the-system-200503/

 

Dänemark: Betreiber einer Piraterie-Infoseite haftet

Der dänische Oberste Gerichtshof hat eine Haftstrafe gegen den Betreiber einer Webseite bestätigt, der Informationen über die Piraterieapplikation Popcorn Time zur Verfügung stellte.
Die Website selbst beinhaltete die rechtsverletzende Software nicht, aber die detaillierten Anweisungen reichten aus, um eine strafrechtliche Haftung für Urheberrechtsverletzungen der Nutzer der Website zu rechtfertigen.

Das Gericht bestätigte die 6-monatige bedingte Haftstrafe. Darüber hinaus wurde der Betreiber zu 120 Stunden gemeinnütziger Arbeit verurteilt und mehr als 67.000 Dollar an Werbeeinnahmen wurden beschlagnahmt.
https://torrentfreak.com/operator-of-popcorn-time-info-site-is-liable-for-piracy-supreme-court-rules-200115/

OpenSubtitles leitet dänische IP-Adressen um

Die beliebte Untertitelseite OpenSubtitles hält dänische Besucher von ihrer Plattform fern. Gegen die Seite liegt in Dänemark eine Sperrverfügung vor, die aber nicht von allen ISPs befolgt wird. Deshalb hat die Anti-Piraterie-Gruppe RettighedsAlliancen per E-Mail weitere Maßnahmen von der Seite verlangt.
Dieser Aufforderung ist man nachgekommen. Dänische IP-Adressen werden auf die Website der RettighedsAlliancen weitergeleitet.
https://torrentfreak.com/opensubtitles-redirects-danish-ip-addresses-following-anti-piracy-group-request-191217/

Dänemark: Neue Sperren für Sci-Hub u.a.

Auf Antrag der Anti-Piraterie-Gruppe Rights Alliance und vieler Rechteinhaber wurden 11 weitere Internetangebote als illegal eingestuft und müssen nun nach einem Gerichtsbeschluss aus Holbæk gesperrt werden. Dazu gehören die Torrent-Website TorrentFunk, verschiedene Streaming-Plattformen, zwei YouTube-Rippdienste und die Download-Sites für populärwissenschaftliche Publikationen Sci-Hub und Library Genesis.
https://torrentfreak.com/denmark-blocks-sci-hub-plus-streaming-torrent-youtube-ripping-sites-190926/

Dänemark: Sperre trotz Verteidigung

Im April erlies ein dänisches Gericht Sperrverfügungen zu 8 illegalen Sportstreamingseiten. Nicht dabei Rojadirecta, die sich vor Gericht verteidigten. Geholfen hat dies nichts.
Das Gericht Frederiksberg hat nun den Internetprovider Telenor angewiesen, den Zugang zu Rojadirecta zu sperren und folgte damit dem Antrag der lokalen Anti-Piraterie-Gruppe RettighedsAlliancen und der spanischen Fußballliga La Liga.
Wie in Dänemark üblich, werden die anderen ISPs die Seite freiwillig sperren.

https://torrentfreak.com/rojadirecta-puts-up-defense-but-cant-escape-isp-blockade-190913/

Vgl. auch:
https://webschauder.de/daenemark-laliga-rights-alliance-erreichen-fussball-piraterie-sperre/

 

Dänemark: LaLiga & Rights Alliance erreichen Fußball-Piraterie Sperre

Die spanische Spitzenliga LaLiga hat mit Unterstützung der Anti-Piraterie-Gruppe Rights Alliance eine erste Sperrung von Sportstreams in Dänemark erreicht. Neun Piraterie-Seiten mit einer großen Anzahl dänischer Besucher müssen nun von dem ISP Telenor blockiert werden.

Am 15. April 2019 erließ das Gericht Frederiksberg einen Beschluss, wonach Telenor die aufgeführten Standorte mit einer „technischen Lösung“ wie der DNS-Blockierung sperren muss. Der Anbieter ist auch verpflichtet, zukünftig auftretende andere Domains zu sperren, die den Zugang zu denselben Seiten erleichtern. Diese Sperren werden von der Rights Alliance nach strengen, vom Gerichtshof festgelegten Regeln beantragt.

Nach dem dänischen ISP-Verhaltenskodex werden auch andere große ISPs in Dänemark die Sperren gegen die in der Beschwerde genannten Seiten umsetzen.

https://torrentfreak.com/la-liga-rights-alliance-win-dynamic-sports-piracy-blocking-order-190426/

Dänischer ISP: Sperren führen zu neuer Landingpage

In Dänemark blockieren führende Internet-Provider den Zugang zu Hunderten von Piratenseiten. Mit einer aktualisierten Landingpage auf welche die Sperren verlinken, hoffen ISPs, Rechteinhaber und Behörden, mehr Piraten zu legalen Verbrauchern zu machen.
Die Kampagne „Share With Care“ bietet nun eine eigene Filmsuchmaschine an, die die Besucher auf legale Quellen hinweist.

https://torrentfreak.com/share-with-care-danish-isp-blocks-point-pirates-to-legal-alternatives-181009/

Dänemark: Gericht ordnet Sperre eines Stream-Rippers an

Nach einer Klage der Rights Alliance im Namen der IFPI hat ein dänisches Gericht Convert2MP3für rechtswidrig erklärt. Der Stream-Ripper ermöglicht es, Audiofiles von Plattformen wie YouTube herunterzuladen.
Mit der Feststellung der Illegalität wurde auch die Sperrung durch ISPs angeordnet.

https://torrentfreak.com/in-world-first-danish-court-rules-stream-ripping-site-illegal-180710/