Spanien: Datenschutzstreit um AntiPiraterieApp

Die spanische Datenschutzbehörde hat gegen die Ausrichter der beiden spanischen Profifußballligen ein Bußgeld von 250.000 Euro verhängt, da deren La Liga-App den Zugriff auf Positionsdaten und Mikrofon des Handys nicht klar erläutert habe.

In einer unsichtbaren Funktion der App wird zu den Spielzeiten ein Sample der Umgebungsgeräusche aufgenommen. In Kombination mit den Ortungsdaten sind so eventuell laufende Spielübertragungen zu entdecken.
Die Nutzer müssen dies explizit genehmigen, allerdings kritisiert die Datenschutzbehörde, dass der Verwendungszweck der erhobenen Daten nicht transparent genug gemacht worden sei.

Die Betroffenen wollen gerichtlich gegen die Entscheidung der AEPD vorgehen, da nur Teile der Tonaufnahme zur Produktion von Hashwerten genutzt werden. Nur diese würden abgeglichen, Rückschlüsse auf Stimmen oder Gespräche seien unmöglich.

https://www.heise.de/newsticker/meldung/App-hoert-mit-Datenschuetzer-verhaengt-DSGVO-Bussgeld-gegen-spanische-Fussballliga-4445151.html