Share-Online: Klagen gegen Uploader und Nutzer ein realistisches Szenario

Tarnkappe hat sich bei der Staatsanwaltschaft Köln nach dem aktuellen Sachstand des Share-Online-Verfahrens erkundigt. ZAC NRW teilte mit:
Die Auswertung der sichergestellten Daten dauert gegenwärtig noch an und wird wohl auch noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Es wurden Daten im dreistelligen Terabyte-Bereich gesichert. Die Auswertung ist dementsprechend enorm aufwändig. Unsere Ermittlungen richten sich derzeit gegen die Betreiber der Plattform.

Sofern eine Identifizierung möglich ist, sind anschließende Ermittlungen gegen die Uploader und möglicherweise auch gegen Downloader ein durchaus realistisches Szenario. Aus Kapazitätsgründen werden wir in den Ermittlungen dabei sicherlich abgeschichtet vorgehen und im weiteren Verlauf möglicherweise zunächst die Top-Uploader in den Fokus nehmen.“

https://tarnkappe.info/share-online-biz-ermittlungen-gegen-uploader-als-auch-nutzer-moeglich/