Sperrverfügungen in Europa – Teil 2

In der letzen Ausgabe des Internet-Reports haben wir über Sperrverfügungen in den europäischen Staaten Belgien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Groß-Britannien, Irland und Italien berichtet. In Dänemark, Groß-Britannien und Italien wurden im Frühjahr weitere Sperrverfügungen gegen Internetangebote mit massiven Urheberrechtsverstößen erlassen. Neu bekannt wurden nun Verfahren in den Niederlanden und Griechenland: Sperrverfügungen in Europa – Teil 2 weiterlesen

Schweden erkennt Filesharer als Glaubensgemeinschaft an

Dass Streitigkeiten in Internetfragen häufig mit religiösem Eifer behandelt werden ist bekannt. Neu ist, dass dies auch zur formaler Anerkennung führen kann. Im Dezember soll die „Missionierende Kopimisten-Gemeinschaft“ durch das schwedische Kammarkollegiet als eingetragene religiöse Gemeinschaft anerkannt worden sein.

Aus Internetreport I / 2012 – Januar 2012

www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,807293,00.html

Spam lohnt sich doch

Wesentliche Teile des Spam-Aufkommens werden gesperrt und ausgefiltert und der Rest meist nicht gelesen. Trotzdem scheint sich eine Spam-Bewerbung von Arzneimittel doch zu lohnen. Laut einer Studie der Universität San Diego macht die größte mit Spam beworbene Online-„Apotheke“ einen monatlichen Umsatz zwischen 1 und 2,5 Mio. US $. Basis der Einschätzung sind Traffic-Daten eines der für die Apotheke tätigen Serverbetreiber und eine Analyse von Testbestellungen und Bestellnummern.

Aus Internetreport I / 2012 – Januar 2012

www.heise.de/newsticker/meldung/Wissenschaftler-untersuchen-Kaufverhalten-nach-Werbespam-1279756.html

Der InternetBlog