Mobbing und Cybermobbing bei Erwachsenen

Das Bündnis gegen Cybermobbing hat Ende März 2014 eine empirische Bestandsaufnahme in Deutschland mit 6.296 Befragten vorgelegt. Nachfolgend eine Auswahl der wichtigsten Ergebnisse:

  • 28 % der Befragten waren schon einmal Opfer von Mobbing und 8 % Opfer von Cybermobbing.
  • Frauen sind besonders häufig von Mobbing betroffen.
  • Fast 40 % der Mobbingattacken dauern länger als ein Jahr.
  • Mobbing ist nicht nur ein Phänomen der Arbeitswelt: Fast ein Drittel der Vorfälle werden im priva-ten Umfeld registriert.
  • Mehr als jedes zehnte Opfer von Mobbing und Cybermobbing stuft sich als suizidgefährdet ein.
  • 36 % der Mobbingopfer und 31 % der Cybermobbingopfer nehmen ärztliche oder therapeutische Hilfe in Anspruch.
  • Die große Mehrheit der Befragten wünscht sich ein härteres Vorgehen seitens des Gesetzgebers.

Aus Internetreport I / 2014 – April 2014

www.buendnis-gegen-cybermobbing.de/mobbingstudie/Studie_Mobbing_Cybermobbing_Erwachsene.pdf