EUIPO-Europol-Bericht über IP-Kriminalität

Am 10. Juni wurde der gemeinsame EUIPO-Europol-Bericht über IP-Kriminalität und ihre Verbindung zu anderen schweren Straftaten veröffentlicht.
Dieser neue Bericht darüber, wie die IP-Kriminalität die Aktivitäten organisierter krimineller Banden unterstützt, zeigt die Verbindung zwischen der IPR-Kriminalität und anderen Arten von schweren Verbrechen und die Verbindungen zwischen den Akteuren auf.
Die in dem Bericht vorgestellten Fallstudien veranschaulichen, wie ein breites Spektrum verschiedener Verbrechen mit der Kriminalität im Bereich des geistigen Eigentums verbunden ist, darunter Arzneimittelkriminalität, Drogenhandel, Totschlag, illegaler Waffenbesitz, Zwangsarbeit, Lebensmittelbetrug, Verbrauchssteuerbetrug, Mehrwertsteuerbetrug, Korruption und Geldwäsche.

https://euipo.europa.eu/ohimportal/de/web/observatory/news?p_p_id=csnews_WAR_csnewsportlet&p_p_lifecycle=0&p_p_state=normal&p_p_mode=view&p_p_col_id=column-1&p_p_col_count=2&journalId=5805368&journalRelatedId=manual/