Erste Studie zur Nutzung von Sharehostern

GfK SE und OpSec Security haben im Auftrag des Video- und Medienfachhandels in einer gemeinsamen Studie untersucht wie Endverbraucher die wichtigsten Sharehoster nutzen. Mittels des GfK Media Efficiency Panels wurde das Surfverhalten nachvollzogen, um zu erfassen welchen Inhalt der Nutzer suchte und wo er ihn gefunden hat.
In die Untersuchung einbezogen wurden die im 2. Quartal 2012 am häufigsten genutzten drei Sharehoster uploaded.to bzw. uploaded.net, rapidshare.com und share-online.biz. Diese Sharehoster hatten 2012 insgesamt hochgerechnet 7.883.608 Unique User.

Nachfolgend die Ergebnisse im Kurzüberblick:

  • Sharehoster werden laut OpSec Security in erster Linie illegal genutzt. Auf Basis der bekannten Nutzungen sind 96,5% der Nutzungen illegal. Dieser Wert schwankt je nach Sharehoster zwischen 91,3% (rapidshare.com) und 100% (share-online.biz).
  • Spielfilme und TV-Filme/TV-Serien stellen bei illegaler Nutzung der Sharehoster die dominierenden Inhalte dar. Mehr als 50% der Inhalte entfallen auf diese Kategorien.
  • Sharehoster werden von einer hohen Anzahl an Internet-Usern genutzt. 16,1% (hochgerechnet 7,88 Mio. Personen) der privaten deutschen Internet-Nutzer waren im Jahr 2012 auf min-destens einem der untersuchten Sharehoster aktiv, im Untersuchungszeitraum August 2012 waren es 3,2% (hochgerechnet 1,58 Mio. Personen).
  • Sharehoster werden in starkem Maße parallel genutzt. Nahezu jeder zweite User (43%) nutzt im Untersuchungszeitraum mehr als einen Sharehoster.
  • Sharehoster werden intensiv genutzt: 60% der User weisen im Untersuchungszeitraum mehr als eine Nutzungssession auf, die durchschnittliche Nutzungsdauer betrug im Jahr 2012 im Schnitt knapp 78 Minuten.
  • Über die Hälfte der User sind in den Altersgruppen 18 bis 29 Jahre und 30 bis 39 Jahre.

Aus Internetreport I / 2013 – März 2013

Die komplette Studie erhalten Sie unter:

GfK-Opsec-Sharehosterstudie