Archiv der Kategorie: Maßnahmen

Internetsperren wirken

Laut dem Informationsdienst Torrentfreak soll es eine interne MPAA Forschung geben, die belegt, dass Internetsperren in Großbritannien wirken:

“Recent research of the effectiveness of site blocking orders in the UK found that visits to infringing sites blocked declined by more than 90% in total during the measurement period or by 74.5% when proxy sites are included,”.

Das Sperren das wirksamste Anti-Piraterie-Instrument sind, hatte MPAA Chef Chris Dodd schon vor zwei Monaten auf einer Tagung bestätigt.

http://torrentfreak.com/mpaa-research-blocking-the-pirate-bay-works-so-140828/

https://torrentfreak.com/mpaa-pirate-site-blockades-140613/

Österreich: OGH urteilt zu Websperren, Rechteinhaber reagieren

Nachdem Constantin Film und die Filmproduktionsgesellschaft Wega bereits im November 2010 gegen den Breitbandanbieter UPC geklagt hatten, damit dieser den illegalen Streaming dienst „kino.to“ sperrt, durchlief das Verfahren in den Folgejahren die Instanzen bis hin zum Europäischen Gerichtshof (EuGH). Ende März dieses Jahres schließlich urteilten die europäischen Richter, dass Internetanbieter nach EU-Recht dazu verpflichtet werden können, urheberrechtsverletzende Webseiten zu sperren.

Auf Basis dieser EuGH-Entscheidung ist Ende Juni nun auch der Oberste Gerichtshof (OGH), Österreichs höchste Instanz in Zivil- und Strafsachen, zu dem Urteil gelangt, dass eine damals im Rahmen einer einstweiligen Verfügung angeordnete Sperre von kino.to durch das Oberlandesgericht Wien zu Recht erlassen worden war. Österreich: OGH urteilt zu Websperren, Rechteinhaber reagieren weiterlesen

USA: Bundesgericht Speicherort für Durchsuchungsbeschluss unwichtig

Das US-Justizministerium will wegen Drogenermittlungen Daten bei Microsoft einsehen. Die gewünschten Daten sind aber nicht in den USA sondern in Dublin gespeichert. Deshalb hat Microsoft Widerspruch gegen den Durchsuchungsbefehl eingelegt. Diese Beschwerde wurde nun abgewiesen, das Urteil ist aber noch nicht rechtskräftig.

Die Vizepräsidentin der EU-Kommission, Viviane Reding, hatte dazu festgestellt, der Durchsuchungsbeschluss umgehe “vorhandene formale Prozeduren, die zwischen der EU und den USA vereinbart wurden, wie das gegenseitige Rechtshilfeabkommen.”

www.sueddeutsche.de/digital/us-gerichtsentscheid-microsoft-muss-ermittlern-auch-daten-aus-europa-liefern-1.2072643

www.zdnet.de/88197426/auch-eu-kommission-unterstuetzt-microsoft-im-kampf-gegen-us-durchsuchungsbefehl/

Österreich: Privatsender verklagt Google

Der österreichische Privatsender Puls 4 hat Google wegen der Verletzung seine Urheberrechte verklagt, da User auf YouTube selbstständig Inhalte des Senders hochladen können.
Puls 4 klagt nun auf Unterlassung, da YouTube Beihilfe zur Urheberrechtsverletzung leiste. „Wir wehren uns dagegen, dass es YouTube ermöglicht, von uns hergestellte Inhalte illegal hochzuladen, ohne zu fragen und ohne Urheberrechte abzugelten“, so Geschäftsführer Breitenecker.

Da YouTube die Inhalte kenne und die Clips sortiert, nach Themen ordnet und verknüpft, liege eine eindeutig eine „redaktionelle Bearbeitung“ vor. Durch die Vermarktung der Videos mit Werbung komme zudem auch das Wettbewerbsrecht ins Spiel.

www.it-press.at/apameldung/ITM_20140627_ITM29510717519092992/puls-4-klagt-google

USA/NL: Hat sich Leaseweb nach Klage freigekauft?

Nach einem Bericht vom torrentfreak, hat das Erwachsenenmagazin Perfect 10 den niederländischen Speicherplatzanbieter Leaseweb auf Schadensersatz verklagt, da Leaseweb illegalen Angeboten Speicherplatz vermietet. Nach Vergleichsverhandlungen baten die Beteiligten das kalifornische Gericht, die Klage abzuweisen.

“It can be assumed that LeaseWeb has paid the magazine publisher some form of compensation, but none of the parties is willing to comment on the terms of the settlement.”

http://torrentfreak.com/leaseweb-settles-piracy-hosting-lawsuit-perfect-10-140611/

Island ein besserer Hafen für Piraten als Belize?

Torrentfreak berichtet, dass das Streamingangebot putlocker.bz wegen Ärgers mit dem Registrar seine Seitenregistrierung von Belize nach Island verlegt hat. Island gilt für die Betreiber als sicherer Hafen für die Redefreiheit. Dem Umzug vorangegangen waren wohl Maßnahmen der PIPCU.

http://torrentfreak.com/putlocker-bz-loses-domain-name-moves-safe-haven-iceland-140604/

s.a.: www.webschauder.de/pipcu-beschlagnahmt-nun-auch-piraterieseiten/