Archiv der Kategorie: Filter / Sperrungen

Österreich: Sperranordnung durch Gericht oder Behörde

Die Österreichische Regulierungsbehörde Telekom-Control-Kommission (TKK) lehnt Sperren von Internetseiten allein über eine formlose Aufforderung eines Rechteinhabers ab.
Sie akzeptiert nur eine gerichtliche Entscheidung oder eine vollinhaltliche telekomrechtliche Prüfung durch die Behörde selber.

https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20190116_OTS0025/tkk-erteilt-formlosen-sperraufforderungen-klare-absage

Philippinen: ISP begrüßt harte Regeln gegen Urheberrechtsverletzungen

Globe Telecom, einer der größten ISPs auf den Philippinen, hat einen Gesetzesvorschlag begrüßt, der vorsieht, philippinischen ISPs die Lizenzen zu entziehen, wenn sie nicht ausreichend gegen Urheberrechtsverletzungen vorgehen und insbesondere Sperrverfügungen des Intellectual Property Office (IPO) des Landes nicht erfüllen.
https://torrentfreak.com/major-isp-backs-plan-to-strip-isp-of-licenses-for-piracy-failures-190112/

Lettland führt außergerichtliche Sperrverfügungen ein

Auf Anordnung des Nationalen Rates für elektronische Medien müssen lettische Internetdienstanbieter in Zukunft Piraterieseiten mit TV-Streams ohne Lizenz für einen ersten Zeitraum von sechs Monaten sperren.
Vor eine Inanspruchnahme der Zugangsprovider werden die illegalen Angebote aber aufgefordert binnen 15 Tagen ihren Dienst einzustellen.
https://torrentfreak.com/new-law-will-see-pirate-tv-services-blocked-by-isps-in-latvia-190102/

Großbritannien: Neue Sperrverfügung gegen „Live“-Sportpiraterie

Eine Anordnung, die am 28. November 2018 von Justice Arnold erteilt wurde, verlangt von BT, EE, Plusnet, Sky, TalkTalk und Virgin Media, Live-Streams von bevorstehenden Queensbury-Promotion-Events in ähnlicher Weise zu blockieren wie in den Fällen Matchroom Sport und Premier League.
https://torrentfreak.com/new-uk-live-sports-injunction-will-target-pirate-streams-until-2020-181224/

Vodafone sperrt zwei Serienseiten auf Aufforderung der Rechteinhaber

Kunden der Vodafone-Kabelsparte erhalten seit dem 18. Dezember keinen Zugriff mehr auf die zwei Streaming-Portale Burning Series und Serienstream. Statt der Webseiten wird nur eine Sperr-Meldung angezeigt.
Der Sperre erfolgte ohne Urteil, da der Rechteinhaber die Notwendigkeit einer Sperre überzeugend vorgetragen hat. Der Vodafone-Konzernsprecher Volker Petendorf teilte Tarnkappe mit: Vodafone sperrt zwei Serienseiten auf Aufforderung der Rechteinhaber weiterlesen

Griechenland: Behörde ordnet Sperren an

Griechische Internetdienstanbieter müssen den Zugang zu The Pirate Bay, 1337x, YTS und mehreren anderen Piratenseiten sperren.
Der Sperrantrag wurde in diesem Frühjahr von der EPOE, einer lokalen Anti-Piraterie-Gruppe, die die Interessen von Urhebern aus der Musik- und Filmwirtschaft vertritt, bei der IPPC, einer Sonderkommission des griechischen Ministeriums für Kultur und Sport, eingereicht.
Diese hat nun entschieden hat, dass ISPs insgesamt 38 Domainnamen blockieren müssen, da es offensichtlich ist, dass alle betroffenen Seiten an einer groß angelegten Urheberrechtsverletzung beteiligt sind.

https://dailynews15.com/technology/greek-isps-ordered-block-pirate-bay-1337x-yts-domains-24466666

Rumänien: ISPs müssen Sperren einrichten

Mehrere Hollywood-Studios haben in Rumänien einen Gerichtsbeschluss erreicht, der lokale ISPs zwingt, den Zugang zur verschiedenen Webseiten zu sperren, die gegen Urheberrechte verstoßen. Zu den Seiten gehören PirateBay nebst Proxies, FilmeHD und FilmeOnline. Es ist wohl nur einen einfache DNS-Sperre vorgesehen.

https://torrentfreak.com/romanian-isps-to-block-the-pirate-bay-following-hollywood-complaint-181107/

Schweden: Bahnhof läuft Amok

Der schwedische Internetprovider Bahnhof wurde von einem schwedischen Gericht dazu verpflichtet, eine Reihe von Domainnamen zu blockieren, darunter Sci-Hub. Geklagt hatte der Wissenschaftsverlag Elsevier.
Bahnhof ist nun sauer, erfüllt die gerichtlichen Auflagen und „wehrt“ sich u.a. mit eigenen Verstößen gegen die Informations- und Meinungsfreiheit:

  • Die Internetseite des Klägers Elsevier wird für die Kunden von Bahnhof blockiert.
  • Für Nutzer aus dem Netzwerk des Patent- und Marktgerichts ist die Domain bahnhof.se gesperrt.
  • Mit einem Tool ermöglicht man E-Mail-Terror gegen Regierungsstellen (es ist unklar an wen die E-Mails gehen, die anonym versendet werden können).
  • Man erklärt per Pressemeldung, wie man gerichtlich angeordnete Sperren umgehen kann.

http://kampa-for-ett-fritt-internet-utan-upphovsmaffians-blockering.se/

https://torrentfreak.com/swedish-isp-protest-site-blocking-by-blocking-rightsholders-website-and-more-181102/

https://torrentfreak.com/isp-shows-how-easy-it-is-to-unblock-the-pirate-bay-181103/