Bundestag: Anhörung zum Stand der Urheberrechtsreform

Der Ausschuss Digitale Agenda wird am 3. Dezember 2014 bei einem öffentlichen Fachgespräch zum Thema „Stand der Urheberrechtsreform auf deutscher und europäischer Ebene und weiteres Vorgehen beim Leistungsschutzrecht für Presseverlage“ mit fünf Experten diskutieren. Unter den Experten ist kein Vertreter von Urheberrechtsinhabern.

Statt dessen Bitkom, drei Professoren und Irights, eine Vereinigung, die auch schon als „Anti-Urheberverein“ bezeichnet wurde und deren Finanzierung nicht gerade das Siegel „Transparent“ zugestanden werden kann.

www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2014/kw49_pa_digitale_agenda/342306

www.presseschauder.de/erfrischende-doppelmoral-bei-irights/#more-4846
http://irights.info/was-ist-irightsinfo-projekttrger