Anzeige in Irland: Google heimliche Datensammlung

Brave, ein Konkurrent Google Chrome hat wohl der irischen Datenschutzbehörde einen konkreten Beweis vorgelegt, „dass das Ad-System von Google personenbezogene Daten übermittelt hat“.

Mit Hilfe von versteckten Webseiten soll Google personenbezogene Daten ausspähen, die dann auf Googles auktionsbasierten Marktplatz für Werbungen „Authorized Buyers“ (früher DoubleClick) gehandelt werden.

„Das Werbesystem von Google DoubleClick/Autorized Buyers ist auf über 8,4 Millionen Websites aktiv. Es überträgt personenbezogene Daten über Besucher dieser Websites an mehr als 2.000 Unternehmen, Hunderte von Milliarden Mal am Tag“, sagte Dr. Johnny Ryan von Brave.

Was dann weiter mit den Daten, die personenbezogene Angaben „wie Rasse, Gesundheit und politische Orientierung der Nutzer“ enthalten, passiert ist unklar.

https://www.euractiv.de/section/digitale-agenda/news/neue-beweise-belasten-google/