345 Mio. Löschungen bei Google – nur die Spitze des Eisbergs

Laut Berechnungen von torrentfreak hat Google 2014 insgesamt 345 Millionen Links zu urheberrechtlich geschützten Inhalten aus den Suchergebnissen gelöscht, eine Steigerung von 75 % zum Vorjahr.

Die meisten Löschungen erfolgten bei den Filehostern 4shared.com, rapidgator.net und uploaded.net, jeweils über fünf Millionen Links.

Diese Löschungen bei Google werden insbesondere von der Musikindustrie erbeten. Andere Medienbranchen sind dabei nicht so aktiv.

Letztendlich hängt die Menge der Anfragen an Google davon ab,
wie viele Titel im Internet jeweils überwachten werden und ob die Rechteinhaber nur versuchen die Quelle zu löschen oder auch zusätzlich bei Google um die Löschung der Suchergebnisse bitten.

Dass die erfolgten Löschungen nur die Spitze des Eisbergs sind, zeigt sich auch daran, dass die Hoster „share-online“ und „uploaded“ nach der deutschen Sharehosterstudie fast nur für die Verbreitung illegaler Inhalte genutzt werden und dennoch weiterhin viele Seiten diese Anbieter bei Google aufgelistet sind:

Löschungsersuchen – wöchentlicher Durchschnitt Aktuelle Suchergebnisse (alle)* Anteil Sharehosterstudie: Anteil illegaler Inhalte**
Uploaded.net                  58.906        325.000 18% 96%
Share-online.biz                    6.656        251.000 3% 100%
* Unter den aktuellen Suchergebnissen sind auch legale Hilfeseiten, Impressum etc.
** Basis bekannte Nutzungen Stand 8.1.2015

 

www.google.com/transparencyreport/removals/copyright/?hl=de

http://torrentfreak.com/google-asked-remove-345-million-pirate-links-2014-150105/

Sharehosterstudie:
www.webschauder.de/erste-studie-zur-nutzung-von-sharehostern/