YouTube: Aktive Radikalisierung

Zeynep Tufekci von der Universität Carolina hat analysiert, wie man beim Anschauen von YouTube-Videos immer krassere und immer radikalere „weiterführende“ Clips empfohlen oder direkt im Anschluss gezeigt bekommt:

  • Wer sich Nachrichten-Videos zum Amoklauf an der Marjory Stoneman Douglas High School in Florida ansieht, landete schnell bei anderen Clips, die behaupten, die Tragödie hätte nie stattgefunden und wäre ein Hoax.
  • Videos über Donald Trump Kundgebungen führten zu Holocaust-Leugnungen.
  • Videos über Hillary Clinton und Bernie Sanders führten zu Verschwörungstheorien.
  • Videos über Vegetarismus führten zu Videos über Veganismus.
  • Videos über das Joggen führten zu Videos über das Laufen von Ultramarathons.

Eine wahrscheinliche Erklärung hat mit der Verknüpfung von künstlicher Intelligenz und dem Geschäftsmodell von Google zu tun. Google ist ein Werbe-Broker, je länger die Leute auf YouTube bleiben, desto mehr Geld verdient Google. Dabei geht man wohl davon aus, dass Menschen zu Inhalten hingezogen werden, die extremer sind als das, womit sie begonnen haben.

https://www.nytimes.com/2018/03/10/opinion/sunday/youtube-politics-radical.html?smid=pl-share

Nachtrag1:
Der Artikel erschien schon im März 2017, hat aber in Deutschland leider viel zu wenig Beachtung erfahren.

Nachtrag 2:
YouTube behauptet aber weiterhin eine neutrale Plattform zu sein.