USA: Vorschläge für die USTR-Liste „Notorious Markets”

Diverse Verbände haben der amerikanischen Regierung Vorschläge unterbreitet, welche illegalen Dienst in die neue „Notorious Markets”-Liste der USTR (US Trade Representative) aufgenommen werden sollten.
Die Vorschläge sind inzwischen veröffentlicht unter:
https://www.regulations.gov/docketBrowser?rpp=25&so=DESC&sb=commentDueDate&po=0&dct=PS&D=USTR-2018-0027
Die RIAA betont u.a. die Bedeutung von Hostingdiensten, deren Geschäftsmodell die Betreuung illegaler Angebote ist.