Schlagwort-Archive: VPN

LG Hamburg: Ordnungsgeld, da PayPal-Zahlung und VPN zugelassen

Dem Unternehmen Bossland wurde vom LG Hamburg gerichtlich untersagt, Sofware anzubieten, die Spielzüge des Online-Spiels „Diabolo 3“ automatisiert.

Daraufhin richtete das Unternehmen eine IP-Sperre ein, um deutsche IPs auszusperren und verbot seinen Zahlungsanbietern deutsche Zahlungsmittel anzunehmen.

Nicht genug aus Sicht der Hamburger Richter: LG Hamburg: Ordnungsgeld, da PayPal-Zahlung und VPN zugelassen weiterlesen

Anleitung zum Rechtsbruch?

Lars Sobiraj (LS) und Rechtsanwalt Christian Solmecke (CS) erklären im Youtube-Channel der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE wie VPN-Anbieter funktionieren und worauf man achten muss.

LS: „Davon abgesehen ist die Wahl des Servers äh je nachdem was man da machen will und wie illegal das ist auch nicht unentscheidend.
Ich würde für Dinge äh die krimineller sind Anleitung zum Rechtsbruch? weiterlesen

VPN: Existenzgrundlage Internetpiraterie?

In einem Bericht über den Einsatz von VPNs auf „tarnkappe“ erläutert der Buchpirat „Spiegelbest“, dass VPNs ihre Existenz den Filesharern verdanken, die nicht erwischt werden wollen: „Falls eine Anfrage beim VPN-Anbieter landet, wird er nur im Rahmen seiner Pflichtschuldigkeit tätig werden. HMA (oder ein anderer Anbieter) hat noch nie einen Filesharer verraten. Das wäre das Ende jeder Geschäftstätigkeit!“

https://tarnkappe.info/meinung-wieviel-vpn-darf-es-sein/

Bittorrent Tracker sperrt Nutzer aus

Um zu verhindern, das Anti-Pirateriedienste die IP-Adressen, derjenigen erhalten, die Raubkopien im P2P-Bereich verbreiten, sperrt man nun IP-Adressen aus, die man Überwachungsfirmen zuordnet.
Sicherheitshalber werden zusätzlich VPN-Dienste und Proxys ausgesperrt, da auch diese von den Kontrolleuren genutzt werden könnten. Man nimmt dabei in Kauf, dass auch „Kunden“ den Dienst nicht mehr „sicher“ erreichen können.

http://torrentfreak.com/public-bittorrent-trackers-ban-piracy-monitoring-outfits-140523/