Schlagwort-Archive: Streamripper

OLG München: Streamripping illegal

Das OLG München hat im Verfahren Sony Music gegen MusicMonster entschieden, dass der Streamrippingdienst rechtswidrig und unlizenziert ist. Die Betreiber können sich nicht auf die Privatkopieausnahme berufen und sind daher verpflichtet, die Konvertierung besagter Titel zu unterlassen.
[OLG München, 29 U 3619/17 – noch nicht rechtskräftig]

http://www.musikindustrie.de/news-detail/controller/News/action/detail/news/olg-muenchen-schafft-klarheit-in-bezug-auf-die-haftung-von-streamripping-diensten/

https://www.swp.de/unterhaltung/musik/sony-gewinnt-im-rechtsstreit-um-musik-von-tim-bendzko-28399964.html

Dänemark: Gericht ordnet Sperre eines Stream-Rippers an

Nach einer Klage der Rights Alliance im Namen der IFPI hat ein dänisches Gericht Convert2MP3für rechtswidrig erklärt. Der Stream-Ripper ermöglicht es, Audiofiles von Plattformen wie YouTube herunterzuladen.
Mit der Feststellung der Illegalität wurde auch die Sperrung durch ISPs angeordnet.

https://torrentfreak.com/in-world-first-danish-court-rules-stream-ripping-site-illegal-180710/

Deutscher Streamripper gibt auf

Deutscher Streamripper gibt auf

Der Betreiber des YouTube-Rippers Youtube-mp3.org hat aufgegeben.

In einem außergerichtlichen Vergleich wurde festgelegt, dass die Internetseite der Musikindustrie übergeben wird, ein Strafzahlung in unbekannter Höhe fällig wird und dass der Betreiber, Philip Matesanz, ein Informatiker aus Hannover, künftig keine vergleichbaren Streamripper mehr anbietet. Deutscher Streamripper gibt auf weiterlesen