Schlagwort-Archive: Spotify

Spotify: Hauptsache kostenlos

Spotify bietet Musik für jeden Geldbeutel. Neben dem Abomodell gibt es auch ein kostenloses, werbefinanziertes Angebot.
Doch auch dieses scheint vielen Nutzern nicht gut genug zu sein. Spotifys Prospekt zum Börsengang zeigt, dass ca. zwei Millionen Nutzer manipulierte Apps nutzen, um Werbung zu unterdrücken und so quasi eine kostenlose „Premiumversion“ des Dienstes zu erhalten.
Nutzer derartiger Apps wurden erst Anfang März per E-Mail von Spotify informiert, dass ein andauernder Missbrauch des Dienstes zur Suspendierung des Kontos führen würde.
https://news.waldorf-frommer.de/spotify-wenn-kostenlos-nicht-billig-genug-ist/

USA: Klage gegen Spotify wegen unbezahlter Lizenzgebühren

Wegen unerlaubter bzw. unbezahlter Verbreitung von Musik wurde Spotify  Ende Dezember auf 150 Mio. US$ Schadensersatz verklagt. Hinter der Sammelklage vor dem Central District Court of California steht der Musiker David Lowery.
Angeblich soll Spotify einen Betrag zwischen 17 und 25 Mio. US$ für noch offenen und nicht zugeordnete Nutzungen zurückgestellt haben.

www.billboard.com/articles/business/6828092/spotify-class-action-royalties-david-lowery-cracker-150-million

Streit um unterlassene Spotify-Auszahlungen

Der Musiker David Lowery hat in einem öffentlichen Brief den New Yorker Staatsanwalt aufgefordert, die Auszahlungspolitik von Spotify zu untersuchen.
Spotify scheine systematisch Beträge einzuhalten, wenn es Schwierigkeiten gibt, den Rechteinhaber zu erreichen. Er habe zu etwa 150 Musikstücken keine Auszahlungen erhalten.
Anscheinend müssen nach amerikanischer Rechtsprechung Erträge, bei denen der Empfänger unklar ist, an den Staat abgeführt werden.

http://thetrichordist.com/2015/11/09/letter-to-the-new-york-attorney-general-asking-for-investigation-of-unpaid-royalties-at-spotify-and-youtube/

Spotify: Erlöse der Künstler je Stream sinken

The Trichordist zeigt, dass bei Spotify die Erlöse der Künstler je Stream seit Jahren sinken. Sie liegen aktuell bei 0,00408 $ je Stream.
Als Grund werden nicht ausreichend steigende Einnahmen bei gestiegenen Streamabrufen  vermutet: “The pie can’t get any larger and adding more streams only cuts the pie into smaller pieces!”

http://thetrichordist.com/2015/09/03/spotify-per-stream-rates-continue-to-drop-00408-more-free-users-less-money-per-stream/

Spotify soll 134 € für 1 Million abgespielte Songs gezahlt haben

The Independent berichtet, dass Lady Gaga von Spotify für 1 Million abgespielte Songs ihres Hits “Poker Face” 167 US$ (umgerechnet 134 Euro) erhalten hat.

Tarnkappe ergänzt die Nachricht um den Hinweis, dass der CEO und Gründer von Spotify früher für die Entwicklung des Filesharing-Clients uTorrent verantwortlich war.

www.independent.co.uk/arts-entertainment/music/news/spotify-1-million-plays-108-return-1944051.html#

https://tarnkappe.info/spotify-135-euro-fuer-1-mio-abgespielte-songs/