Schlagwort-Archive: Niederlande

Niederlande: Filmindustrie will 1,2 Mrd. € Schadensersatz vom Staat

In einem Brief an das Justizministerium verlangen mehrere Firmen der Filmindustrie nun 1,2 Milliarden Euro Schadensersatz vom Staat für die seit 2004 entstandenen Schäden.

http://tweakers.net/nieuws/107947/nederlandse-filmindustrie-wil-1-komma-2-miljard-euro-van-staat-om-piraterij.html

www.webschauder.de/niederlande-filmproduzenten-verlangen-schadensersatz-vom-staat/

Nachtrag 8.3.2016
Der niederländische Staat lehnt die Verantwortung für den Schaden ab, will aber mit den Rechteinhabern mögliche Verbesserungen diskutieren.

https://torrentfreak.com/dutch-govt-denies-blame-for-movie-piracy-losses-160307/

Niederlande: Torrent-Uploader identifiziert

Der niederländischen Antipiraterieorganisation BREIN ist es gelungen, den letzten aktiven Uploader der Releasegroup DMT (Dutch Movie Theater) zu erwischen und ihn zivilrechtlich zur Aufgabe zu zwingen. Statt Filmen findet man nun folgenden Hinweis bei seinen Uploads: „Illegales Up- und Downloaden kostet nicht nur die Filmindustrie viel Geld, sondern auch mich. Tu es nicht. Ich musste mich mit BREIN für Tausende Euro außergerichtlich einigen“.

www.gulli.com/news/26862-brein-identifiziert-weiteren-torrent-uploader-2015-12-06

Niederlande: Filmproduzenten verlangen Schadensersatz vom Staat

Die Financial Times Niederlande berichtet, dass die niederländischen Filmproduzenten von der niederländischen Regierung Schadensersatz für die Verluste durch Piraterie verlangen. Auch wenn das Justizministerium eine entsprechende Forderung bereits abgelehnt hat, will man dennoch darauf bestehen.
Bei einem Gesamtmarktvolumen in Höhe von 500 Mio. € wird von einem Schaden in Höhe von 78 Mio. € ausgegangen.
Brisant wird die Forderung dadurch, dass die niederländische Regierung erst nach einem Urteil des EuGH aus  2014 die Straffreiheit für Downloads illegaler Inhalte beendete.

http://fd.nl/ondernemen/1119616/filmindustrie-broedt-op-weerwoord-tegen-piratensites

Niederländische Studie mit der Schadensberechnung:
http://otpnederland.nl/upload/pdf/3.%20Omdat%20het%20gratis%20is%20Consid%20CentERdat%20IViR%20small.pdf

Auskunftsrechte: Nicht bei Google

Mit Umsetzung der EU-Enforcement-Richtline haben Urheberrechtsinhaber gegenüber Dienstleitern das Recht, Name und Anschrift von Urheberrechtsverletzter benannt zu bekommen.
Google interessiert dieses EU-weite Recht nicht. Der Konzern hat zwar auf Aufforderung der niederländischen Antipiraterieorganisation BREIN den Google Play Account eines Verkäufers von illegalen E-Book-Kopien gesperrt, weigert sich aber dessen Identität offenzulegen. Inzwischen wurde Klage eingereicht.

www.anti-piracy.nl/nieuws.php?id=359

www.gulli.com/news/26536-google-schuetzt-identitaet-von-ebook-raubkopierer-2015-09-15

Coppersurfer: Auskunftsrechte zu Torrent-Tracker

Bei Verletzungen des Urheberrechtes haben Rechteinhaber die Möglichkeit von Dienstleistern der illegalen Angebote Auskünfte über den Täter zu verlangen.
Bezüglich des BitTorrent-Trackers Coppersurfer wurde dieses Recht von der niederländischen Anti-Piraterieorganisation BREIN genutzt. Nach der Klage zog der Tracker nach Deutschland um zu der in Hürth ansässigen PlusServer AG. Diese wurde nun wohl vom LG Hamburg zur Auskunft verpflichtet.
Diesmal zog nicht die Seite um, sondern sie bekam einen neuen Besitzer: Stand 12.6.2015 liegt die Seite weiterhin bei PlusServer und gehört der griechischen Piratenpartei.

coppersurfer

Da nun die Beteiligten bekannt sind dürften sich die Auskunftsverfahren erledigt haben. Spannend werden die nächsten Schritte.

www.gulli.com/news/26128-piratenpartei-uebernimmt-bittorrent-portal-coppersurfer-2015-06-11

www.webschauder.de/niederlande-hoster-kuendigt-einem-der-groessten-bittorrent-tracker/

Jugendschutz.net: Jahresbericht 2104

Jugenschutz.net hat einen auch in diesem Jahr überaus lesenswerten Jahresbericht veröffentlicht, aus dem wir eine kleine Auswahl vorstellen und kommentieren:

  • Allein bei Instagram fand jugendschutz.net unter dem Hashtag #anabuddy mehr als 90.000 Beiträge, über die Hungerpartner gesucht wurden.
  • WhatsApp: Viele User stellen ihre ID öffentlich ins Social Web und schaffen damit ein Einfallstor für Belästigungen, Spam oder Nachrichten mit schockierenden Inhalten. Nicht selten fand jugendschutz.net freizügige Fotos, die vermeintlich privat an WhatsApp Kontakte versendet wurden, auf zwielichtigen Seiten im Social Web wieder.

Jugendschutz.net: Jahresbericht 2104 weiterlesen

Niederlande: Hoster kündigt einem der größten Bittorrent-Tracker

Auf Druck der niederländischen Anit-Piracy-Organisation BREIN hat der niederländische Hoster Leaseweb nun dem Bittorrent-Tracker Coppersurfer gekündigt.

Da alle Torrents, die auf der Plattform The Pirate Bay geteilt werden, automatisch von Coppersurfer getrackt werden, handelt es sich aus Sicht von BREIN keinesfalls um einen neutralen Tracker. Zudem habe sich Coppersurfer geweigert, „urheberrechtsverletzende Hashwerte“ zu entfernen.

www.golem.de/news/coppersurfer-einer-der-groessten-bittorrent-tracker-offline-1504-113355.html

http://torrentfreak.com/top-torrent-tracker-knocked-offline-over-infringing-hashes-150406/

Vietnam: Ehemalige Betreiber von Ryushare verurteilt

Nach Angaben von Torrentfreak wurden die fünf wichtigsten Betreiber des Filehosters Ryushare in Vietnam zu teils mehrjährigen Haftstrafen verurteilt.
Im Gerichtsverfahren wurde bekannt, dass rund 77.500 der 803.000 Kunden für die Seite gezahlt haben, entweder 10 € / Monat oder 60 € / Jahr. Insgesamt sollen 7 Mio. US$ Gewinn erwirtschaftet worden sein.
Mehr als 11.3 Mio. Datei lagen auf 700 Servern von Unternehmen aus Frankreich und den Niederlanden.

http://torrentfreak.com/five-cyberlocker-operators-jailed-for-spreading-depraved-culture-150325/