Schlagwort-Archive: Hostprovider

Eco, an association with quite a few piracy providers

Eco, the largest Internet industry association in Europe, stands for free Internet and liability exemptions for Internet providers. Why?
All you have to do is take a look into their membership list and you will find a great deal of acquaintances who distribute pirated movies to customers in Germany and other markets:

  • Cloudflare (also called crimeflare), USA: Content delivery network which is used by 9 out of the top 10 portals for file-hosters.
  • Cyando, Switzerland: Owner of the most important filehoster Uploaded. According to the regional Court of Munich, Uploaded is aiding and abetting copyright infringers.
  • Dancom, Belize: Content delivery network / data center for the most important portal for videohosting (bs.to).
  • OVH, France: Data center for 3 of the 10 most important filehosters (zippyshare.com, filer.net and megacache.net).
  • Voxility, Romania: Data center for the most important videohoster streamcloud.eu.
  • M247, UK: Data center for movie-blog.org, a top 5 filehoster portal and thevideo.me a top 10 videohoster and other videohosters such as openload.co, promptfile.com and vidbull.com.
  • Leaseweb, Netherland: Data center for the top 5 videohoster shared.sx.

Additionally there are other members, who offer dataspace and Internet connection for hosters with thousands of copyright infringing movies, e.g.:

  • Akami with cyberlocker.ch and ultramegabit.com.
  • Hetzner with fileshark.pl.
  • Link11 with easybytez.com.
  • Nforce with uploadable.ch and fileparadox.in.
  • Plusserver with uploadbaz.com.
  • Serverius with OzOfiles.com.

USA bemängelt mehrfach Schutz der IP-Rechte in Europa

Das „Office of the United States Trade Representative“ hat in dem diesjährigen Bericht zu Problemen mit Rechten des Geistigen Eigentum (2016 Special 301 Report) 34 Länder auf die Watch List gesetzt.

Sechs der 34 Länder sind aus Europa. Auf der “Priority Watch List” finden sich Russland und die Ukraine. Auf der „Watch List” vier EU- bzw. EFTA-Staaten. Darunter wie im Vorjahr Bulgarien, Griechenland und Rumänien. Mit der Schweiz gibt es aber auch einen Neuzugang. USA bemängelt mehrfach Schutz der IP-Rechte in Europa weiterlesen

Hostprovider haftet als Störer für Sammlung mit Links zu illegalen Inhalten

In einem vom LG Hamburg zu entscheidenden Fall verlinkte der Kunde eines Hostproviders auf ein Musikalbum, welches ohne Zustimmung des Rechteinhabers auf einem Sharehoster gespeichert wurde.

Rasch Rechtsanwälte forderten den Hostprovider zunächst auf, dafür zu sorgen, dass die Verlinkung auf ein bestimmtes Musikalbum entfernt wird.

Dieser unterließ es aber auf seinen Vertragspartner – den Betreiber der Linksammlung – einzuwirken um eine Entfernung der Links erreichen. Auch schaltete er die Seite nicht ab.

In der Folge erließ das LG Hamburg eine einstweilige Verfügung, die es dem Hostprovider verbietet, diese Verlinkung weiterhin zu veröffentlichen.

[LG Hamburg, Beschluss vom 19.8.2015, Aktz. 308 O 293/15]

www.raschlegal.de/news/hostprovider-unterliegt-link-zu-illegalem-content-verletzt-urheberrechte/

Drei größten BitTorrent-Tracker der Welt abgeschaltet

Tracker koordinieren die Down- und Uploads im „BitTorrent“-Netzwerk. Drei der weltweit größten Tracker mit mehr als 2 Milliarden Verbindungen täglich sind nun offline. Die Schließung dieser Tracker („OpenBitTorrent“, PublicBittorrent“ und „Istole.it“) erfolgte durch die Rasch Rechtsanwälte im Auftrag der Musikindustrie.

Die Anwälte hatten die Betreiber der Tracker aufgefordert, die geschützten Inhalte ihrer Mandanten durch Eintrag in die Blacklist zu sperren. Die Tracker reagierten allerdings nicht auf diese Aufforderung. Deshalb informierten die Anwälte den Hostprovider des Trackers über die Beteiligung seiner Kunden an Urheberrechtsverletzungen. Dieser setzte diesen Kunden eine Frist zur Sperrung der genannten Torrents auf ihrem Tracker. Auch darauf reagierten die Tracker nicht. Um nicht selber zu haften, schaltete der Hostprovider die Server dieser Kunden vollständig ab.

Zudem verlangten die Anwälte von dem Hoster, Auskunft über die Identität seiner Kunden zu erteilen. Da sich dieser weigerte wurde er vom LG Hamburg (Az. 310 O 11/15) dazu verpflichtet.

www.raschlegal.de/news/filesharing-netzwerk-schwer-angeschlagen-rasch-rechtsanwaelte-erreichen-abschaltung-der-drei-groessten-bittorrent-tracker-der-welt/

LG Hamburg: Verfügung gegen den Hostprovider eines Sharehosters

Die NIMROD Rechtsanwälte haben vor dem Landgericht Hamburg eine Einstweilige Verfügung gegen einen Hostprovider erzielt, der Server an einen Sharehoster vermietet hat. Da sich der Hostprovider nicht genügend um die Löschung rechtsverletzender Dateien kümmerte, entschied das Gericht: LG Hamburg: Verfügung gegen den Hostprovider eines Sharehosters weiterlesen