Schlagwort-Archive: Großbritannien

Google-Glass-Verbot im Kinosaal

Der britische Kinoverband hat eine Woche nachdem die Datenbrille in Großbritannien verfügbar ist, ein Verbot derselben ausgesprochen. Phil Clapp, Chef des Kinoverbands dazu: „Customers will be requested not to wear these into cinema auditoriums, whether the film is playing or not.“
Weitere Verbote, u.a. in Krankenhäuser werden erwartet.

www.independent.co.uk/life-style/gadgets-and-tech/news/google-glass-to-be-banned-from-all-uk-cinemas-9570686.html

GB: 2500 illegale Internetangebote geschlossen

Seit September 2013 hat die Intellectual Property Crime Unit der City of London Police (PIPCU) 2500 Internetdomains, über die gefälschte Markenprodukte verkauft wurden, geschlossen. Man schätzt, dass diese Seiten Einnahmen von zig Millionen Pfund erwirtschafteten.

Die Schließungen scheinen (nach Warnbriefen), insbesondere durch Druck auf die Registrare, ermöglicht worden zu sein.

Im Bereich der Internetpiraterie scheint dieses Vorgehen schwieriger zu sein, dennoch gibt es auch in hier erste Erfolge.

www.cityoflondon.police.uk/advice-and-support/fraud-and-economic-crime/pipcu/pipcu-news/Pages/pipcu-suspends-2500-websites.aspx

https://torrentfreak.com/uk-police-suspends-2500-counterfeit-domain-names-140428/

GB führt Jugendschutzfilter im Internet ein

Seit Ende 2013 werden in Großbritannien Internetzugänge insoweit umgestellt, dass vermehrt Jugendschutzfilter eingesetzt werden, diese sollen insbesondere pornographische Inhalte ausfiltern.

Hintergrund dieser Umstellung sind Forschungsberichte, Aktivitäten einzelner Internet Service Provider und staatliche Aktivitäten. So haben britische Internetprovider in 2011 auf einen Bericht über die Sexualisierung von Jugendlichen reagiert, in dem kritisiert wurde, dass die Jugendschutzfilter der Anbieter standardmäßig abgeschaltet seien, also ein Eingreifen der Eltern erfordern würden.
Eine unabhängige parlamentarische Untersuchung zum Online-Jugendschutz (siehe Anhang ) legte im April 2012 GB führt Jugendschutzfilter im Internet ein weiterlesen

GB: Sonderpolizeieinheit PIPCU

Das britische Wirtschaftsministerium finanziert eine Sondereinheit der Polizei, mit 2.56 Mio. £ über 2 Jahre, nämlich ein 19 Mann starkes Team bei der City of London Police. Diese Einheit, Police Intellectual Property Crime Unit (PIPCU) genannt, kümmert sich um schwerwiegende organisierte Kriminalität im Bereich des Geistigen Eigentums (Markenfälschungen und Piraterie) bei digital und physisch vertrieben Produkten mit Ausnahme von Medikamenten.

www.cityoflondon.police.uk/advice-and-support/fraud-and-economic-crime/pipcu/Pages/About-PIPCU.aspx