Schlagwort-Archive: Australien

Australien: Bundesgericht ordnet an IPTV-Dienst zu sperren

Village Roadshow und mehrere große Hollywood-Studios haben eine einstweilige Verfügung gegen einen Piraterie-IPTV-Dienst erhalten. HD Subs Plus mit rund 600 Live-Premiumkanälen und Hunderten von Filmen auf Abruf muss nun von den größten ISPs gesperrt werden.
Die ISPs können die jeweils genutzte Methode selber entscheiden. Die Richter stellten aber fest, dass DNS-Blockierung, IP-Adressblockierung oder Umleitung, URL-Blockierung oder „alle alternativen technischen Mittel zur Sperrung des Zugangs“ akzeptabel wären.
Die Rechteinhaber sind verpflichtet, eine Gebühr von AU$ 50 für jede Domain zu zahlen, die sie blockieren wollen.

https://torrentfreak.com/aussie-federal-court-orders-isps-to-block-pirate-iptv-service-180427/

Australien: Sperren wirken

Eine INCOPRO-Studie zeigt, dass in Australien Webseiten, die gesperrt wurden, einen Besucherrückgang von 53,4 % seit dem Beginn der Sperrungen in Dezember 2016 hatten.
Die Gesamtnutzung der 250 wichtigsten unautorisierten Webseiten ist in Australien um 25,4% zurückgegangen.
Während VPNs nicht berücksichtigt wurden, kam die Studie bezüglich den Proxies zu dem Ergebnis, dass diese nur einen kleinen Teil des Traffics ersetzen, der vor den Blockaden zu Piratenseiten ging.

https://www.creativecontentaustralia.org.au/_literature_210629/2018_Research_-_Incopro_Study

https://torrentfreak.com/australian-pirate-site-blocks-actually-block-pirate-sites-180221/

Australien: Falle für Kriminelle

Nachdem die australische Polizei den Betreiber eines Kinderpornorings festgenommen hatte, betrieb sie die Seite 1 Jahr selber weiter. Nach Angaben der Ermittler konnten so weltweit Kinder gerettet und Pädophile festgenommen werden.
Das Darknet-Forum hieß „Childs Play“, hatte etwa 100 Uploader, 3.000 bis 4.000 regelmäßige User und über eine Million registrierte User.
https://www.futurezone.de/digital-life/article212185289/Falle-fuer-Kriminelle-Australische-Polizei-betreibt-Kinderporno-Forum-weiter.html

Australien: Gerichtshof erlässt Sperrverfügungen

Der australische Gerichtshof hat dutzende Internetzugangsanbieter dazu verpflichtet, die Internetseiten The Pirate Bay, Torrentz, TorrentHound, IsoHunt, SolarMovie sowie viele deren Proxies und Spiegelseiten zu sperren.
Wie die Sperre umgesetzt wird obliegt den Zugangsprovider, es müssen aber alle vertretbaren und von Rechteinhabern anerkannten Maßnahmen getroffen werden.
Die Kosten der Sperre obliegen den ISPs, die Rechteinhaber zahlen eine Gebühr je Seite und die Rechtskosten des Verfahrens.
Torrentfreak geht davon aus, dass dies der Start von Massensperrungen in Australien ist.

https://torrentfreak.com/the-pirate-bay-and-other-pirate-sites-will-be-blocked-in-australia-161215/

Australien: GTA V – Verkaufsstop nach Petition

Die Handelskette Target nimmt in Australien das Spiel Grand Theft Auto V aus den Regalen nachdem über 47.000 Personen eine Petition unterschrieben haben, die Target auffordert, das Spiel nicht weiter zu verkaufen. Dem Spiel wird vorgeworfen zu sexueller Gewalt und zur Ermordung von Frauen anzuspornen.

www.change.org/p/target-withdraw-grand-theft-auto-5-this-sickening-game-encourages-players-to-commit-sexual-violence-and-kill-women

Sweeties Kampf gegen Webcam-Prostitution von Kindern

Mitarbeiter der Kinderschutzorganisation Terre des Hommes haben mit einer virtuellen 10jährigen Philippin 1.000 Personen aus 65 Ländern ermittelt, die mit dieser vermeintlich Minderjährigen Webcam-Sex haben wollten.

Die entsprechenden Ermittlungsergebnisse wurden vor knapp einem Jahr den nationalen Behörden übergeben. Inzwischen gibt es eine erste bekannt gewordene Verurteilung in Australien. Sweeties Kampf gegen Webcam-Prostitution von Kindern weiterlesen

Australien: Netflix wegen VPN unter Zugzwang

Bei der Vergabe von Rechten für Filme ist es üblich, dass diese für einzelne Länder erteilt werden. Wenn Nutzer via VPN ihre Herkunft verschleiern, stört dies die Vermarktung in den Herkunftsländern. In diesem Fall in Australien, wo fast 200.000 Personen das US-amerikanische Netflix über VPN nutzen sollen. Diverse Rechteinhaber  haben deshalb von Netflix verlangt, den Zugang über VPN nicht mehr zuzulassen. Australien: Netflix wegen VPN unter Zugzwang weiterlesen