Studie: Langfristige Auswirkungen einmaliger Piraterieangebote

Ein neues Arbeitspapier des Wirtschaftsforschers Wojciech Hardy vom Institut für Strukturforschung der Universität Warschau hat die Folgen der illegalen Vorab-Veröffentlichung von Game of Thrones Anfang 2015 untersucht.
Daraus ergibt sich ein lang anhaltender negativer Einfluss auf die offiziellen Zuschauerzahlen von Game of Thrones und verwandten Angeboten. Das einmalige illegale Angebot bot für einen Teil der Zuschauer einen starken Anreiz nach nicht autorisierten Quellen für Serien zu suchen. In der Folge begannen einige von ihnen begannen, generell Inhalte über nicht autorisierte Kanäle anzusehen.

Wojciech Hardy, PRE-RELEASE LEAKS AS ONE-TIME INCENTIVES FOR SWITCHING TO UNAUTHORISED SOURCES OF CULTURAL CONTENT, IBS Working Paper 03/2018
http://ibs.org.pl/app/uploads/2018/04/IBS_Working_Paper_03_2018.pdf