Schweiz wehrt sich

Die Schweizerische Eidgenossenschaft wehrt sich gegen die ständigen Vorwürfe, dass die Schweiz ein wichtiger Hafen für Urheberrechtsverletzungen sei und nimmt damit Stellung für den nächsten US Special 301 Report.
Neben geplanten rechtlichen Änderungen betont man insbesondere den fehlenden Bezug zur Schweiz bei einigen Vorwürfen:

  • Ein Strafverfahren gegen die Cyando AG/Uploaded.net hat ergeben, dass es keine wirklichen Verbindungen zur Schweiz gibt und dass die Operation sehr wahrscheinlich von einem benachbarten EU-Mitgliedstaat aus durchgeführt wird.
  • Bei Oboom zeigt die Einsichtnahme in das Handelsregister, dass sich die Gesellschaft in Liquidation befindet und somit keine Bedrohung für Urheberrechtsinhaber mehr darstellt.

https://torrentfreak.com/images/301-2019_Public-Comment-Switzerland_20190220.pdf