OVG Lüneburg: Verbot von Online-Casinos ist verfassungsgemäß

Das OVG Lüneburg hat entschieden, dass ein Verbot von ausländischen Online-Casinos in Deutschland verfassungsgemäß ist und eine behördliche Untersagungsverfügung dagegen rechtmäßig ist.
Nach Ansicht der Richter liegt auch kein Vollzugsdefizit vor:
„In der Rechtsprechung des Senats ist geklärt, dass ein strukturelles Vollzugsdefizit im Bereich der Online-Casinospiele und Online-Pokerspiele (…) nicht besteht.
Die Ausführungen der Klägerin geben keinen Anlass zu einer anderen Einschätzung. Angesichts der Vielzahl von Glücksspielangeboten im Internet ist ein zeitgleiches Vorgehen gegen alle Anbieter selbst bei Einsatz erheblicher Ressourcen nicht möglich, so dass es auf ein systematisches Vorgehen der zuständigen Behörde ankommt.“
[OVG Lüneburg, 12.04.2018, Az.: 11 LA 501/17]

https://www.gluecksspiel-und-recht.de/urteile/Verbot-von-Online-Casinos-weiterhin-rechtmaessig-Oberverwaltungsgericht-L%C3%BCneburg-20180412/