Illegaler „Abo“-Verkauf

In Australien wurde ein Mann festgenommen, der widerrechtlich erlangte Zugangsdaten für Streaming-Plattformen über seine Webseite verkauft haben soll.
Der Betreiber hat dabei Daten aus Leaks verwendet. Wenn diese auch als Zugangsdaten für die Abos genutzt werden konnten, hat er sie weiterverkauft. Er soll umgerechnet ca. 190.000 Euro damit verdient haben.
https://futurezone.at/digital-life/mann-verhaftet-weil-er-geknackte-netflix-konten-verkauft-hat/400435540