GfK: Deutsche fürchten Datenmissbrauch

Nach der Studie „Daten & Schutz 2013“ des GfK Vereins aus dem November 2013 sorgen sich knapp 70 % der Deutschen um den Schutz ihrer persönlichen Daten und ihrer Privatsphäre.

  • Aber auch fast 70 % finden es gut, dass es immer mehr öffentliche Sicherheitseinrichtungen, wie Überwachungskameras, gibt. Sie fühlen sich dadurch sicherer.
  • Etwa die Hälfte akzeptiert, dass mit der Nutzung des World Wide Webs ein gewisser Grad an Überwachung und eingeschränktem Datenschutz verbunden ist.
  • Bei allen Befragten ist vor allem das Vertrauen in Online-Angebote und soziale Netzwerke gering. Am meisten fürchten die Deutschen finanziellen Schaden durch Datenmissbrauch.
  • 7 % waren schon von Datenmissbrauch betroffen.

Die Studie basiert auf rund 2.000 Verbraucherinterviews, die im September 2013 repräsentativ für die deutsche Bevölkerung durchgeführt wurden.

Aus Internetreport I / 2014 – April 2014

www.gfk-verein.de/index.php?article_id=337&clang=0