Archiv der Kategorie: Maßnahmen

Mailüberwachung 2

Der Bundesnachrichtendienst darf bis zu 20 Prozent des Datenverkehrs bei deutschen Providern auswerten, dazu gibt es spezielle Schnittstellen bei den Providern. Unter Benutzung von Schlüsselwörtern wurden in 2010 rund 37 Millionen E-Mails abgefischt. 90 % davon waren Spam, der Rest wurde ausgewertet. Technische Details unterliegen der Geheimhaltung.

Aus Internetreport II / 2012 – Juni 2012

www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/regierung-haelt-details-der-e-mail-ueberwachung-geheim-a-834897.html

http://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/17/093/1709640.pdf

Mailüberwachung 1

Ein Allianz führender Internetkonzern wie PayPal, Google, Facebook oder Microsoft kooperieren um die Auslieferung krimineller E-Mails zu verhindern. Mit Hilfe des DMARC (Domain-based Message Authentication, Reporting and Conformance) werden Versender geprüft und Strukturen der Mails untersucht, um eine Auslieferung von Phishing-Mails zu verhindern.

Aus Internetreport II / 2012 – Juni 2012

www.dmarc.org/overview.html

Sperrverfügungen in Europa – Teil 2

In der letzen Ausgabe des Internet-Reports haben wir über Sperrverfügungen in den europäischen Staaten Belgien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Groß-Britannien, Irland und Italien berichtet. In Dänemark, Groß-Britannien und Italien wurden im Frühjahr weitere Sperrverfügungen gegen Internetangebote mit massiven Urheberrechtsverstößen erlassen. Neu bekannt wurden nun Verfahren in den Niederlanden und Griechenland: Sperrverfügungen in Europa – Teil 2 weiterlesen