Archiv der Kategorie: Maßnahmen

USA: Sportverbände gegen Schweiz und Niederlande

Die US-amerikanische Sports Coalition, zu der prominente Ligen wie NBA, NFL und MLB gehören, fordert die US-Regierung auf, die Niederlande und die Schweiz auf die Priority Watch List zu setzen, da viele Raubkopien aus diesen europäischen Ländern ausgestrahlt werden.
In den Niederlanden würden Dienste wie awlive.tv, strikezoneme, wizlnet, AltusHost, Host Palace, Quasi Networks oder SNEL zur Sportpiraterie beitragen, in der Schweiz tun dies mlbstreamme, robinwidgetorg, strikeoutmobi, BlackHOST, Private Layer und Solar Communications.

https://torrentfreak.com/major-us-sports-leagues-report-top-piracy-nations-to-government-180216/

Leak von EU-Maßnahmenplan

EDRI hat einen Entwurf eines EU-Papiers zum Umgang mit illegalen Inhalten veröffentlicht. Ob dieses Papier den aktuellen Stand der Debatte darstellt ist unklar, da die EU solche Leaks grundsätzlich nicht kommentiert. Als Veröffentlichungsmonat ist der Februar vorgesehen.
“Commisson Recommendation of xx.2.2018 on measures to effectively tackle illegal content online”
via
https://edri.org/files/illegal_content_ec_draft_recommendation_201802.pdf

Unilever stellt Werbung bei Google und Facebook in Frage

Unilever ist nicht mehr bereit, Werbung auf Plattformen zu schalten, die an der Spaltung der Gesellschaft beteiligt seien, so eine deutliche Warnung an Facebook und Google.
Unilever-Marketingvorstand Keith Weed fordert die Digitalkonzerne auf sich zu bessern, „Wir können nicht länger eine digitale Lieferkette stützen, die in Bezug auf ihre Transparenz bisweilen kaum besser ist als ein Sumpf.“

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Unilever-droht-Facebook-und-Google-mit-Werbe-Boykott-3967226.html

USA: ISP Comcast veröffentlicht Sanktionen gegen permanente Raubkopierer

Kunden des amerikanischen Internetproviders Comcast riskieren, dass ihr Internet-, TV- und Telefonzugang beendet wird, falls der ISP wiederholt Piraterievorwürfe von Rechteinhabern erhält.
Der Internet-Provider hat vor kurzem einen detaillierten Überblick über seine „Repeat infringer“-Politik veröffentlicht, da US-Gerichte  inzwischen schärfere Maßnahmen von den Providern fordern.

https://torrentfreak.com/comcast-explains-how-it-deals-with-persistent-pirates-180210/

YouTube verschärft Strafenkatalog

YouTube will in Zukunft stärkere Strafen verhängen, wenn ein Nutzer gegen die zahlreichen Richtlinien des Dienstes verstößt. Übeltäter riskieren zeitweise oder dauerhaft von allen Monetarisierungsmöglichkeiten abgeschnitten zu werden.
Dass ein Kanal komplett aus YouTube ausgeschlossen wird, sehen die überarbeitenden Richtlinien allerdings nicht vor.

https://www.heise.de/newsticker/meldung/YouTube-Harte-Strafen-bei-Richtlinien-Verstoessen-3965083.html

US-Erfolg gegen Cyberkriminelle

US-Behörden haben einen weltweit agierenden Ring von Cyberkriminellen aufgedeckt. In mehreren Ländern wurden 13 Personen festgenommen, 36 Mitglieder in 17 weiteren Ländern wurden angeklagt.
Die Angeklagten sollen das Internet-Forum „Infraud“ betrieben haben, welches auf den Tausch und Handel von persönlichen Daten spezialisiert war. Über das Forum konnten kopierte Kreditkartendaten, Sozialversicherungsnummern, Passwörter oder Finanzinformationen gekauft und verkauft werden. Der Schaden soll bei etwa 430 Millionen Euro liegen.

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/infraud-forum-festnahmen-und-anklagen-gegen-internet-betrueger-a-1192406.html

USA: Cloudflare schaltet erstmalig illegale Seiten ab

Auf Betreiben American Chemical Society (ACS) hat das Content Delivery Network Cloudflare wohl erstmalig seinen Dienst für einige illegale Seiten eingestellt. Nach Aufforderung durch die ACS-Anwälte wurde binnen 24 Stunden der Dienst für die Domains sci-hub.la, sci-hub.tv und sci-hub.tw eingestellt.
Die ACS konnte sich auf eine umfassende einstweilige Verfügung berufen, in der verschiedene Drittanbieterdienste aufgefordert wurden, den Zugriff auf die Webseiten einzustellen. Dazu gehören Domain-Registrierungsstellen, Hosting-Unternehmen und Suchmaschinen.
https://torrentfreak.com/cloudflare-terminates-service-to-sci-hub-domain-names-180205/

Richard Gutjahr pfändet compact-online.de

Der Journalist Richard Gutjahr hat die Domain compact-online.de pfänden lassen. Das rechtspopulistische Magazin hatte wahrheitswidrige Behauptungen über den Journalisten verbreitet und ausstehenden Verfahrenskosten nicht gezahlt.
Sollte das Magazin sich weiterhin die Zahlung verweigern, könnte die Domain versteigert werden.

https://www.golem.de/news/domain-richard-gutjahr-pfaendet-compact-online-de-1801-132331.html

Vgl. auch
http://webschauder.de/journalist-richard-gutjahr-berichtet-ueber-die-social-media-hoelle/

Polen: Polizei schaltet Pirat Streaming TV ab

Die polnische Polizei hat einen Piraterie TV-Streamingdienst abgeschaltet und drei Männer festgenommen. Der Dienst hatte mehr als 160 Fernsehkanäle angeboten. Kunden konnten diese zunächst kostenlos nutzen und mussten später Abos abschließen, die den Betreibern rund 840.000 Euro einbrachten.
Ein Dutzend Computer, neun Server, Decoder und mehr als 60 Speichergeräte wurden beschlagnahmt.

https://torrentfreak.com/police-shut-down-pirate-streaming-tv-provider-three-men-arrested-180120/

YouTube: Keine Werbung mehr bei kleinen Kanälen

YouTube lässt Werbung nur noch auf Kanälen zu, die mindestens 1000 Abonnenten und 4000 Stunden „Sehdauer“ vorweisen. Bislang musste ein Kanal 10.000 Aufrufe haben, um Werbegelder zu erhalten.
Mit dieser Verschärfung will die Plattform verhindern, dass „potenziell unangemessene Videos“ Umsätze generieren.

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Strengere-Regeln-fuer-YouTube-Kanaele-die-Geld-verdienen-wollen-3944497.html