Archiv der Kategorie: Gemischtes

Eindeutige EU-Studie: Zu teuer, wieso sollte ich zahlen?

Nach einer neuen Studie der Europäischen Kommission über das Zuschauerverhalten, nutzen 68 % der befragten 4.608 Europäer Film-Downloads oder ‑Streams, ohne dafür zu bezahlen. Leider wird im Rahmen der Studie nicht unterschieden, ob es sich dabei um legale (werbefinanzierte) oder illegale Angebote handelt. Eindeutige EU-Studie: Zu teuer, wieso sollte ich zahlen? weiterlesen

35 % aller Arbeitsplätze in der EU sind abhängig von Rechten des geistigen Eigentums

Der Anteil der schutzrechtsintensiven Wirtschaftszweige an der gesamten Wirtschaftstätigkeit der EU macht rund 39 % aus (mit einem Wert von ca. 4,7 Billionen € / Jahr), ihr direkter Anteil an der Gesamtbeschäftigung ist annähernd 26 %, d. h. 56 Millionen Arbeitsplätze; weitere 9 % aller Arbeitsplätze in der EU sind indirekt mit diesen Wirtschaftszweigen verbunden.
So die Ergebnisse einer im September 2013 veröffentlichten Studie vom Europäischen Patentamt (EPA) und vom Harmonisierungsamt für den Binnenmarkt (HABM).

Aus Internetreport I / 2014 – April 2014

http://europa.eu/rapid/press-release_IP-13-889_de.htm

Nur jeder Fünfte bewertet digitale Veränderungen positiv

Das Institut für Demoskopie Allensbach hat in einer repräsentativen Bevölkerungsumfrage die Veränderungen, die sich durch die zunehmende Digitalisierung der Gesellschaft bereits heute abzeichnen oder erahnen lassen, bewerten lassen. Diese werden von der Mehrheit der Bevölkerung skeptisch bis ambivalent gesehen. 39 % der deutschen Bevölkerung ab 16 Jahre sehen den Veränderungen durch das Internet und die digitalen Technologien, Nur jeder Fünfte bewertet digitale Veränderungen positiv weiterlesen

USA: Kältewelle erhöht den Pornokonsum

Das (zumindest in Deutschland) illegale Online-Pornoportal „Pornhub“ hat auf seiner Internetseite interessante aktuelle Nutzungsdaten veröffentlicht: Demnach stieg der Pornokonsum in den USA, bedingt durch die extreme Kältewelle, um durchschnittlich 5,2 % an. In den Staaten Maine, Michigan und Florida wurden nach Pornhub-Informationen gar Steigerungsraten um rund 40 % verzeichnet.

Aus Internetreport I / 2014 – April 2014

www.pornhub.com/insights/pornhub-deep-freeze/

Umsatzsteuerbetrug im Onlinehandel

Plusminus hat im März gezeigt, wie Online-Händler insbesondere aus Jersey mit Falschdeklarierungen ihre Verkäufe unter den steuerlichen Grenzwert bringen und somit die Einfuhrumsatzsteuer vermeiden. Zu Lasten des Staates und der ehrlichen Händler.

Aus Internetreport I / 2014 – April 2014

www.ardmediathek.de/das-erste/plusminus/wie-online-haendler-beihilfe-zur-steuerhinterziehung-leisten?documentId=20412042

Google: BEUC wird offizieller Beschwerdeführer

In dem Kartellverfahren gegen Google hat sich nun der Dachverband der europäischen Verbraucherverbände eingemischt und gilt nun als weiterer offizieller Beschwerdeführer. BEUC stößt sich insbesondere daran, dass Google zwar den Anschein einer neutralen Suche erweckt, aber die Suchergebnisse nach eigenem Gusto veröffentlicht. Dies gilt insbesondere auch für die Preissuche.
Die bisher von Google vorgelegten Vorschläge reichen BEUC nicht.

www.beuc.org/publications/beuc-pr-2014-010_eu_google_investigation-beuc_complaint.pdf

 

USA: Google profitiert weiterhin von illegale Aktivitäten

Die Digital Citizens Alliance hat erneut festgestellt, dass auf youtube unzählige Filme über illegale Aktivitäten mit Werbung verbunden werden. Somit verdient Google massiv an Filmen, die illegale Medikamente, Steroide, gefälschte Pässe, gestohlene Kreditkarten oder Bilder Minderjähriger bewerben. Zudem sind viele der nach Protesten vor neun Monaten gelöschten Filme wieder erhältlich.

https://media.gractions.com/3DE696054309A422E45E08789A37B98CA008EEE5/62eb9ba4-d80b-48f0-af35-9f1870757265.pdf

Film zum Thema:
www.digitalcitizensalliance.org/cac/advocacy/content.aspx?page=Digitalweeds