Archiv der Kategorie: Gemischtes

EU-Kommission verklagt Staaten wegen illegalen Steuervergünstigungen

Die EU-Kommission hat förmliche Ermittlungen gegen Irland, Luxemburg und die Niederlande eingeleitet.
Die Länder stehen unter dem Verdacht, dass sie internationalen Firmen wie Apple oder Starbucks reduzierte Körperschaftssteuern ermöglicht haben, die gegen das europäische recht verstoßen.

www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/eu-kommission-prueft-steuerpraxis-von-us-konzernen-a-974520.html

Twitter-Pranger und Glasshole-Blocker

Wie unterschiedlich die Nutzung neuer Technologien ausfallen kann, zeigen zwei Meldungen dieser Woche:

  • Die Polizei von San Francisco versucht Fahrraddiebe mit GPS-überwachten Lockvögel-Rädern zu erwischen und stellt die  Diebe dann an den Twitter-Pranger.
  • Der Künstler Julian Oliver wehrt sich gegen die Verletzung der Privatsphäre durch die Google-Datenbrille und hat ein Programm erstellt, mit dem man die Brillen aus dem lokalen Funknetz schmeißen kann. Somit werden die jeweils erstellten Aufnahmen zumindest nicht mehr direkt veröffentlicht.

 

Links:
www.lead-digital.de/aktuell/mobile/in_den_usa_landen_fahrraddiebe_am_twitter_pranger Twitter-Pranger und Glasshole-Blocker weiterlesen

Sicherer Börsengang für mehr Urheberrechtsschutz?

Der größte Torrent-Client-Anbieter, das chinesische Unternehmen Xunlei, hat mit der MPAA ein weitgehendes Anti-Piraterie-Abkommen abgeschlossen. Torrentfreak vermutet, dass dies geschah, um den amerikanischen Börsengang des Unternehmens nicht zu gefährden bzw. um mögliche Risiken für zukünftige Aktienwerte auszuschließen.

http://torrentfreak.com/mpaa-strikes-anti-piracy-deal-with-torrent-client-creator-140604/

Googles Panda Update schadet Ebay u.a.

Eine erste Untersuchung der Auswirkungen des aktuellen Panda-Updates durch Google deutet auf massive Verschiebungen hin.

Themenseiten der großen deutschen Zeitungen haben erheblich an Sichtbarkeit verloren. Die Springer-Tocher Idealo sinkt in ihrer Sichtbarkeit um 30 % und der Einbruch bei Ebay, kann sich der Analyst der Firma Sistrix nur noch durch manuelle Eingriffe erklären.

www.gruenderszene.de/allgemein/panda-update-auswirkungen

Darknet-Studie: Steigendes Angebot an Drogen

Die US-amerikanische Digital Citizens Alliance hat einen Bericht über Silk Road und die Marktplätze im Dark Net vorgelegt. Dieser zeigt neben einer ausführlichen Beschreibung dieser Märkte auch, dass sich das Angebot an Drogen seit Schließung von „Silk Road 1“ sogar um 76 % erhöht hat. Diese werden über den Nachfolger „Silk Road 2“ und weitere größere Portale vertrieben.

Weitere Angebote sind:
SilkRoad_Angebote_digitalcitizensalliance

https://media.gractions.com/314A5A5A9ABBBBC5E3BD824CF47C46EF4B9D3A76/5f8d4168-c36a-4f78-b048-f5d48b18dc0a.pdf

 

Erpressung die Zweite ?

Nach Vorwürfen des Börsenvereins, das Amazon Buchverlage durch Lieferverzögerungen zu höheren Rabatten bei E-Books zwingen wolle, wurde nun ein weiterer Fall des Machtmissbrauchs bekannt:

Das Netzwerk der Indie-Labels, Worldwide Independent Network (WIN) beschuldigt YouTube, die Labels zu einem Vertragsabschluss zu zwingen, der eine Bezahlung vorsieht, die weit unter der von Rdio, Deezer, Spotify und anderen Streamingservices liegt.
Sie würden die Indies nahezu erpressen, zu unterschreiben. Wenn sie diesen Vertrag nämlich nicht unterschreiben, so sagt WIN, drohe Youtube damit, alle Videos des Labels zu blockieren. YouTube habe sich direkt mit Briefen an die einzelnen Labels gewendet.

www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/streit-um-rabatte-deutscher-buchhandel-wirft-amazon-erpressung-vor-a-970633.html

www.wecab.info/3390-youtube-droht-indies-mit-dem-sperren-ihrer-inhalte/#more-3390

Netzneutralität – Gebühren für schnelle Leitungen

Über die meist positive Einstellung der Provider zu einem Verkauf von Zusatzleistungen und der damit verbundenen Einschränkung der Netzneutralität berichtet eine Artikel von heise, der auch daraufhin weißt, dass kleine Provider kaum eine Chance haben von Netzentgelten zu profitieren.

In den USA scheinen momentan Microsoft, Google, Facebook und Netflix Sonderentgelte zu zahlen, Apple verhandelt darüber.

www.heise.de/newsticker/meldung/Netzneutralitaet-als-Sache-des-Marktes-Deutsche-Provider-loben-FCC-2195359.html

www.heise.de/mac-and-i/meldung/Bericht-Apple-bezahlt-Provider-fuer-bessere-Datenanbindung-2195220.html

Veranstaltungsberichte

Beim Berliner Pub Talk diskutierten Thomas Robl (Büro Dr. Günter Krings MdB) und Videothekenvertreter Jörg Weinrich (IVD) mit dem Publikum über das Urheberrecht. Den Bericht dazu finden Sie unter:

http://berlinerpubtalk.de/urheberrecht-schuetzen-loeschen-sperren-abmahnen/
oder
www.netzpiloten.de/urheberrecht-schuetzen-loeschen-sperren-

Zum 6. DACH-Forum Urheberrechtsschutz liegt nun der Veranstaltungsbericht vor. Sie finden ihn unter:
www.gvu.de/25_228_6_DACH_Forum_Urheberrechtsschutz_nennt_Loesungen_Austausch_Wissenstransfer_und_Vernetzung_zentrale_Anliegen_der_Veranstaltung.htm

Über diese Veranstaltung berichtet auch Philipp Zimmermann Mitarbeiter bei MdB Herbert Behrens (Die Linke):
www.netzpiloten.de/ein-besuch-auf-dem-dach-urheberrechtsforum/

Buchpiraterie: Bezahlung je Titel

Tarnkappe.info vermutet, dass das Buchpiraterieangebot lul.to nun Provisionen für „verkaufte“ Titel anbietet. Der Preis kann dabei wohl vom Uploader, der auch der Autor sein kann, selber festgelegt werden. Angeblich erhält er die Hälfte des „Verkauf“-Preises. Über bitcoins kann die Auszahlung gefahrlos erfolgen. Allerdings werden Preisvorschläge in Höhe des regulären Verkaufspreises abgelehnt.

http://tarnkappe.info/meinung-buchpiraterie-auf-provisionsbasis/