Archiv der Kategorie: Alle (Deutsch)

Australien: GTA V – Verkaufsstop nach Petition

Die Handelskette Target nimmt in Australien das Spiel Grand Theft Auto V aus den Regalen nachdem über 47.000 Personen eine Petition unterschrieben haben, die Target auffordert, das Spiel nicht weiter zu verkaufen. Dem Spiel wird vorgeworfen zu sexueller Gewalt und zur Ermordung von Frauen anzuspornen.

www.change.org/p/target-withdraw-grand-theft-auto-5-this-sickening-game-encourages-players-to-commit-sexual-violence-and-kill-women

Produktpiraten: Europol sperrt weitere 292 Domains

Europol hat 292 Domains gesperrt, über die zu Online-Shops mit gefälschten Luxusartikeln, Konsumgütern und Medikamenten verlinkt wurde und damit wohl das Weihnachtsgeschäft der  Produktpiraten empfindlich gestört.

Die aktuelle Maßnahme ist Teil des IOS-Project über welches seit November 2012 nun inzwischen 1829 Domains gesperrt wurden.

www.europol.europa.eu/content/292-internet-domain-names-seized-selling-counterfeit-products
www.gulli.com/news/25252-razzia-gegen-produktpiraten-europol-sperrt-292-domains-2014-12-02

 

 

Raubkopien aus Sony-Hack?

Nach dem massiven Angriff auf die Computersysteme von Sony Pictures gelangten nun gleich fünf aktuelle Filme ins Netz, alle in DVD-Qualität und mit dem Sony-Wasserzeichen. Dabei handelt es sich um die Filme „Fury“, „Annie“, „Excipio“, „Mr. Turner“ und „Still Alice“, von denen bis auf „Fury“ noch keiner im Kino angelaufen ist.

Das FBI ermittelt und im Netz wird spekuliert, ob Nordkorea hinter dem Angriff steht, da Sony in 2015 „The Interview“ herausbringt, in dem ein TV-Journalist der ein Interview mit Machthaber Kim Jong Un bekommt, beauftragt wird ihn zu töten.

http://www.heise.de/security/meldung/Sony-Studio-schaltet-FBI-nach-Angriff-und-Film-Diebstahl-ein-2468991.html?wt_mc=nl.heisec-summary.2014-12-01

http://variety.com/2014/digital/news/new-sony-films-pirated-in-wake-of-hack-attack-1201367036/#

Bundestag: Anhörung zum Stand der Urheberrechtsreform

Der Ausschuss Digitale Agenda wird am 3. Dezember 2014 bei einem öffentlichen Fachgespräch zum Thema „Stand der Urheberrechtsreform auf deutscher und europäischer Ebene und weiteres Vorgehen beim Leistungsschutzrecht für Presseverlage“ mit fünf Experten diskutieren. Unter den Experten ist kein Vertreter von Urheberrechtsinhabern. Bundestag: Anhörung zum Stand der Urheberrechtsreform weiterlesen

Uber als Imageproblem

Unter dem Titel „So attraktiv wie Fracking und Atomkraft“ erläutert die SZ einen möglichen Imagewandel für die Internetwirtschaft: „Dank scheinbarer Mutanten wie Uber droht die Internetwirtschaft ähnlich attraktiv zu werden wie die Atomkraft, die in ihren Anfangsjahren ja auch als Erlösungstechnik verkauft wurde, als unerschöpfliche Quelle billiger Energie. Als die wahren Kosten der Kernkraft sichtbar wurden, ….“

www.sueddeutsche.de/digital/mitfahrdienst-uber-so-attraktiv-wie-fracking-und-atomkraft-1.2243501

US-Senator schreibt Kreditkartenunternehmen an

Der demokratische Senator und Vorsitzender des Justizausschuss des Senats der Vereinigten Staaten, Patrick Leahy, wünscht, dass Kreditkartenunternehmen keine Zahlungen mehr an Filehoster weiterleiten. Deshalb hat er die CEOs von VISA und Mastercard angeschrieben und aufgefordert, die Zusammenarbeit mit diesen Diensten zu beenden.

In den veröffentlichten Briefen beruft er sich dabei auf den NetNames Report, der 30 der wichtigsten urheberrechtsverletzenden Dienste auflistet.

http://arstechnica.com/tech-policy/2014/11/senator-tells-visa-and-mastercard-to-stop-serving-cyberlockers/

www.webschauder.de/us-studie-umsatz-der-share-und-videohoster/

GB: „Expandables 3“-Piraten verhaftet

Die britische Polizeieinheit PIPCU hat heute 2 Personen verhaftet, die den Film „Expandables 3“ aus einer Cloud gestohlen und dann im Netz veröffentlicht haben sollen. Da diese illegale Veröffentlichung fast 3 Wochen vor dem Kinostart im August 2014 erfolgte, geht man davon aus, dass Lionsgate allein in Groß-Britannien Millionen an Pfund verloren hat.

www.cityoflondon.police.uk/advice-and-support/fraud-and-economic-crime/pipcu/pipcu-news/Pages/pipcu-arrests-two-in-expendables-movie-leak.aspx

Eco-Propaganda: Meldestelle statt Filter

Das eco, der Verband der deutschen Internetwirtschaft, gegen Filter wettert, obwohl man Filter über den europäischen Dachverband als mögliche Option akzeptiert hat, ist bekannt.

Neuer Höhepunkt dieses Feldzuges gegen Filter ist es nun das eigene Modell der Meldestelle als erfolgreiches Konzept auch für Verstöße gegen den Jugendschutz darzustellen: Eco-Propaganda: Meldestelle statt Filter weiterlesen